Auffangwannen und Gefahrstoffcontainer aus Edelstahl

Sichere Lagerung kritischer Gefahrstoffe

Anzeige
Die Eigenschaften von Gefahrstoffen sind äußerst unterschiedlich. Dementsprechend breit ist das Portfolio an Werkstoffen von Sicherheitsbehältern – Stahl, Edelstahl, Beton, GFK und Kunststoff (PE und PVC). Eines der hochwertigsten Materialien ist Edelstahl: Mit Auffangwannen und Gefahrstoffcontainern aus diesem Werkstoff können wassergefährdende, aggressive und brennbare Gefahrstoffe beständig und sicher gelagert werden. Ein Material für fast alle Anwendungsfälle.

Aus Sicht des Umweltschutzes sind Auffangwannen für den betrieblichen Alltag unverzichtbar. Mit ihrer Hilfe lassen sich Gefahrstoffe sicher abstellen und lagern – egal ob in IBCs, in Fässern oder in Kanistern. In Abhängigkeit von den Eigenschaften des Lagergutes müssen das verwendete Material, die individuelle Ausführung sowie die Größe der Auffangwanne passend gewählt werden.

Aggressive Chemikalien wie Säuren oder Laugen bedürfen einer besonders sorgfältigen, sicheren Lagerung. Handelt es sich dabei um brennbare Flüssigkeiten (wie beispielsweise Essigsäure), können diese nicht mit einer Kunststoffwanne aufgefangen werden – hier ist Edelstahl erforderlich. Dieser Werkstoff kommt in der Regel dann zum Einsatz, wenn große mechanische Stabilität mit hoher chemischer Widerstandsfähigkeit einhergehen muss, denn seine Materialeigenschaften verändern sich während der gesamten Lebensdauer nicht.

Protecto-Auffangwannen aus V2A-Edelstahl bieten eine hohe Beständigkeit besonders gegenüber aggressiven Medien (gemäß DIN 6601). Sie sind zugelassen zur Lagerung von wassergefährdenden (WGK 1-3) und brennbaren Flüssigkeiten (R10-R12; H224 bis H226; AI, AII, AIII und B) und lassen sich dank glatter Innenflächen sehr einfach reinigen. Alle Edelstahl-Auffangwannen verfügen über eine besonders stabile, sichere Konstruktion, einen Gitterrost sowie über praktische Gabeltaschen. Auf Wunsch sind auch Versionen in V4A oder weiteren VA-Qualitäten lieferbar, ebenso wie individuelle Größen und Ausführungen.

Gefahrstoffcontainer

Auffangwannen aus Edelstahl werden nicht nur solitär eingesetzt, sondern bilden darüber hinaus auch die Basis für größere Gefahrstoffcontainer – hierzu werden sie in die Containerkonstruktion integriert und zusätzlich durch Gitterroste abgedeckt. Je nach Anwendungsfall werden die Wannen durch die Gitterrostabdeckung bestückbar, begehbar oder befahrbar gemacht. Dies gilt allgemein für alle Gefahrstoffcontainer von Protecto und im Speziellen für die Sicherheitscontainer, Regalcontainer und Brandschutzcontainer in Stahl- oder Betonbauweise.

Edelstahl ist bekanntlich nicht gleich Edelstahl, daher kann die Materialgüte der Auffangwannen genau auf die Anwendungsfälle und die chemischen Anforderungen der Medien abgestimmt werden.

Ein interessantes Beispiel für den Einsatz von VA-Auffangwannen stammt aus der Mineralölbranche: Bei diesem Projekt wurde ein zentrales Gefahrstofflager mit zwölf Lagerbereichen erstellt. Die Herausforderung: Viele unterschiedliche Substanzen, mit verschiedenen Anforderungen an den Wannenwerkstoff. Realisiert wurden die Brandschutzcontainer mit Edelstahlauffangwannen, um das breite Anforderungsspektrum abzudecken.

Besonderheiten von Edelstahl

Edelstahl benötigt keine Werkzeugform, somit können auch Sonderabmessungen für individuelle Lösungen problemlos und kostengünstig realisiert werden. Die Materialstärke beträgt im Gegensatz zu Normalstahl (3 mm) nur 2 mm. Das spart Materialkosten und verringert das Gewicht.

Bei allen Werkstoffen ist es wichtig, vor dem Kauf die Beständigkeit der Auffangwanne gegenüber dem Lagermedium sowie das benötigte Auffangvolumen gründlich zu prüfen. Protecto bietet hier eine fachgerechte Beratung durch erfahrene Mitarbeiter.

www.prozesstechnik-online.de

Suchwort: cav0619protecto


Autor: Paul Fricke

Geschäftsführer,

Protectoplus

Anzeige

Powtech Guide 2019

Alle Infos zur Powtech 2019

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de