Universell für Oben-, Seiten und Unterantrieb einsetzbar

Trockenlaufende Gleitringdichtung für verfahrenstechnische Maschinen

Gleitringdichtung
Die trockenlaufende Gleitringdichtung SeccomixR in Cartridge-Bauweise lässt sich universell für Oben-, Seiten- und Unterantrieb einsetzen Bild: Eagleburgmann
Anzeige
Der Trend hin zu trockenlaufenden Gleitringdichtungen für Rührwerke, Trockner und andere verfahrenstechnische Maschinen ist seit Jahren ungebrochen. Normalerweise wurden diese bislang nur in Apparaten mit Obenantrieb ohne Produktkontakt eingesetzt. Um der Forderung des Marktes nachzukommen, auch andere Einbaulagen mit trockenlaufenden Gleitringdichtungen ausrüsten zu können, hat Eagleburgmann die Baureihe SeccomixR entwickelt.

Trockenlaufende Gleitringdichtungen werden in der Prozessindustrie für moderate Betriebsbedingungen aufgrund ihrer Robustheit und Wartungsfreundlichkeit immer beliebter. Bei der aktuell von Eagleburgmann angebotenen SeccomixR handelt es sich um eine trockenlaufende, mit Stickstoff gesperrte Doppeldichtung in Cartridge-Bauweise, die universell für Oben-, Seiten- und Unterantrieb eingesetzt werden kann. Die Druckbeaufschlagung mit ca. 2 bar gegenüber dem Produktdruck sorgt dafür, dass kein Produkt in den Dichtungsraum eindringt und damit auch nicht in die Atmo-sphäre gelangen kann. Zudem entfällt die Produktkontamination durch ein flüssiges Sperrmedium. Der Gasverbrauch ist gegenüber gasgeschmierten, berührungslos laufenden Gleitringdichtungen sehr niedrig. Weitere Vorteile des Gasversorgungssystems sind die unkomplizierte ebenerdige Aufstellung in Verbindung mit permanentem Sticksstoffanschluss. Versorgungssysteme für flüssigkeitsgeschmierte Dichtungen müssen in der Regel in einer erhöhten Position montiert werden, um den Thermosyphon-effekt in Gang zu halten. Bei der SeccomixR entfällt die Kontrolle und das regelmäßige Nachfüllen des Behälters und damit das Arbeiten in der Höhe.

Totraumarme Konstruktion

Der im Produkt rotierende, massive Gegenring erlaubt eine effiziente Umströmung der Dichtung im Produktraum, was eine Voraussetzung für eine gute Reinigbarkeit ist. Außerdem wurde im Design auf eine tot-raumarme Konstruktion und hygienetechnisch einwandfreie Oberflächengüte geachtet. Damit ist die Dichtung für Anwendungen mit hohen hygienischen Anforderungen geeignet, da sie zudem standardmäßig CIP-/SIP-fähig ist. Auch sind Werkstoffe verfügbar, die die Anforderungen der FDA oder USP Class VI erfüllen.

Die SeccomixR kann in allen verfahrenstechnischen Maschinen mit Gleitringdichtungen wie Rührwerken, Reaktoren, Mischern, Knetern, Mühlen oder Trocknern zum Einsatz kommen. Die kompakte
Cartridge-Einheit ist montagefreundlich.

Sie kann sowohl für Stahlbehälter als auch für emaillierte Behälter eingesetzt werden, da eine produktseitig metallfreie Variante verfügbar ist. Drücke von Vakuum bis 6 bar, Gleitgeschwindigkeiten bis 2 m/s und Temperaturen bis 200 °C sind realisierbar. Bei höheren Temperaturen wird ein optionaler Kühlflansch eingesetzt, um die Temperatur an der Dichtung zu reduzieren. Zudem ist die SeccomixR für den Einsatz in Atex-Bereichen vorbereitet.

Das Dichtungskonzept ist hinsichtlich Materialien und Gleitwerkstoffen modular aufgebaut, ebenso sind Varianten mit und ohne Lager erhältlich. Damit lässt sich die Dichtung schnell und einfach an den kundenspezifischen Einbauraum anpassen.

www.prozesstechnik-online.de

Suchwort: cav0519eagleburgmann

Anzeige

Powtech Guide 2019

Alle Infos zur Powtech 2019

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de