Chemie

Übergangsfitting aus Kunststoff

Anzeige
Georg Fischer Piping Systems hat mit den Übergangsfittings aus Kunststoff mit einem Innen- und Außengewinde aus Metall eine sichere Brücke von Kunststoff- zu Metallrohrleitungen geschaffen. Die kombinierte Muffen- und Stutzenvariante bietet Flexibilität bei der Montage. Das Übergangsfitting ist mit einem EPDM-O-Ring gedichtet. Dieser dient als Verdrehschutz, um eine Beschädigung des Kunststoffs bei der Montage zu verhindern. Das Übergangsfitting zeichnet sich durch seine Langlebigkeit und eine hohe Dichtheit bei Temperaturschwankungen und Vibrationen aus.

Das Übergangsfitting aus Kunststoff und Metall wurde ursprünglich für die Kältetechnik entwickelt. Bei Frost- und Defrostvorgängen in Kälteanlagen entstehen Temperaturschwankungen, die eine Ausdehnung des Materials zur Folge haben. Diese wird durch die Verbindung eines O-Rings und eines Sprengrings kompensiert und verhindert das Lösen der Verbindung bei Vibrationen. Erforderlich ist dies bei Leitungssystemen mit installierten Pumpen. Ein Nachziehen nach der Installation ist nicht mehr notwendig. Die breite Auflagefläche beim Metallteil ermöglicht eine sichere Montage des Fittings mit marktüblichen Montagewerkzeugen. Die Verbindungen sind auf der Kunststoffseite in den Dimensionen DN 20, 25 und 32 (Muffe) und für die Gewinde auf der Metallseite (Edelstahl und Messing) in ½“, ¾“, 1“, Rp und R erhältlich.
prozesstechnik-online.de/cav0911409
Anzeige

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de