Hygienisch, beweglich, blau

Leicht zu reinigende Energieführung aus FDA-konformem Werkstoff

Anzeige
Eine Energiekette, die speziell in der Lebensmittelindustrie zum Einsatz kommen soll, muss nicht nur zuverlässig sein und Produktkontamination vermeiden, sondern sich zudem sehr gut reinigen lassen. Diese Anforderungen erfüllt Igus mit der E-Kette TH3, die den Hygienic-Design-Richtlinien entspricht.

Obwohl Hochleistungskunststoffe zu den relativ jungen Werkstoffen zählen, haben sie sich bereits in vielen Branchen als Standardwerkstoff etabliert. Insbesondere in der Lebensmittelindustrie, in der metallische Werkstoffe aufgrund von Korrosion und notwendiger Schmierung keine Alternative darstellen, lösen sie bereits viele Herausforderungen. Igus bietet beispielsweise eine Energiekette an, die aus einem FDA-konformen Kunststoff besteht sowie antimikrobielle Kunststoffleitungen, die sich speziell für bewegliche Anwendungen in Energieführungen eignen.

Energiekette in Hygienic Design

Die E-Kette TH3 hat Igus speziell auf Basis von Markt- und Anwenderanforderungen der Lebensmittelindustrie konzipiert, die das Unternehmen im Vorfeld genau recherchiert hat. Das Design der Energiekette entspricht den Vorschriften der Hygienic-Design-Richtlinie: Die E-Kette TH3 verfügt über eine offene Konstruktionsweise, um eine einfache, schnelle und effektive Reinigung zu gewährleisten. Abgerundete Ecken und eine verschraubungsfreie Konstruktion sorgen für eine totraumfreie Bauweise und vermeiden Keimbildungen. Darüber hinaus besitzt der für Kunststoffelemente in der Lebensmittelindustrie typische blaue Werkstoff eine gute Beständigkeit gegen aggressive Reinigungsmittel und Chemikalien.

Igus bietet seine hygienische Kunststoffkette wahlweise mit einer Innenhöhe von 25,5 oder 45 mm an. Zudem ist sie jeweils mit einer Innenbreite von 95 mm erhältlich. Vier weitere Innenbreiten sollen in Zukunft folgen.

Die bis zu fünf festen Innenraumsegmente ermöglichen eine individuelle Befüllung und stellen sicher, dass Leitungen und Schläuche sauber voneinander getrennt verlegt werden können. Die Freiräume zwischen den einzelnen Leitungen erleichtern eine gründliche Reinigung.

Wie sämtliche seiner Energieketten bietet Igus die TH3 auf Wunsch auch als sogenannte Readychain an: einbaufertig und vorkonfektioniert ab Stückzahl eins. Dann befüllt der Kunststoffspezialist die Energieführung mit fertig konfektionierten Leitungen und Schläuchen und liefert sie fertig zusammengestellt bis zur Maschine und montiert sie vor Ort.

Diese Leitungen bewegen sich gern

Nicht jede Leitung ist für den anspruchsvollen Einsatz in einer Energiekette geeignet. Aus diesem Grund entwickelt, testet und fertigt Igus bereits seit 25 Jahren Leitungen, die das Unternehmen speziell für den Einsatz in bewegten Anwendungen konzipiert hat. Die Chainflex genannte Produktserie bietet ein breites Spektrum an Leitungen für unterschiedliche Anwendungs- und Branchenanforderungen. So besitzt beispielsweise die Variante Cfspecial.544 eine antimikrobielle Eigenschaft und eignet sich speziell für hygienische Anwendungen. Von anderen Leitungen unterscheidet sich ihr hoch biegefester Mantelwerkstoff optisch nicht nur durch seine blaue Farbe, sondern auch durch die spezielle Zusammensetzung des Materials: Im Gegensatz zu vielen am Markt verfügbaren Lösungen erhält Cfspecial seine antibakteriellen Eigenschaften nicht durch eine Zusatzbeschichtung, die sich durch die Dauerbewegung in der Energiekette mit der Zeit abnutzen würde. Der Mantelwerkstoff selbst verfügt über spezielle Zusatzstoffe, die im Laufe der Zeit emittieren und damit das Wachstum von Mikroorganismen verhindern. Der Spezialwerkstoff hat die Prüfung auf antimikrobielle Aktivität und Wirksamkeit nach ISO 22196 und JIS Z 2801 bestanden und erreichte im Test einen R-Wert von ≥ 2.

www.prozesstechnik-online.de
Suchwort: dei0817igus


Janosch Menger

Redakteur,

dei – die ernährungsindustrie


Nachgefragt

„ Wir führen zahlreiche Tests mit der E-Kette TH3 durch“

Die Energiekette TH3 kommt überall dort zum Einsatz, wo über dem offenen Produkt Leitungen geführt werden sollen. Ist der Werkstoff, aus dem die Kette besteht, detektierbar?

Lars Braun: Optische Inspektionssysteme können sie aufgrund ihrer blauen Farbe erfassen, eine magnetische Detektierbarkeit besteht derzeit jedoch nicht.

Mit der Produktfamilie Isense hat Igus unterschiedliche Sensoren im Programm, die beispielsweise den Verschleiß von E-Ketten im laufenden Betrieb voraussagen können. Ist diese smarte Lösung auch für die TH3 geplant?

Lars Braun: Isense kommt vor allem bei gleitenden Energieketten zum Einsatz, die einem erhöhten Verschleiß ausgesetzt sind. Auf die TH3-E-Kette trifft dies nicht zu, da sie freitragend ist. Sollte jedoch die Nachfrage aufkommen, die Idee der Smart Plastics auch für die TH3 umzusetzen, werden wir das prüfen.

Auf seiner Webseite bietet Igus unter anderem einen Online-Konfigurator und ein Tool zur Lebensdauerberechnung von E-Ketten an. Warum steht dieser Service nicht für die TH3 zur Verfügung?

Lars Braun: In unserem 2750 m2 großen Prüflabor laufen aktuell zahlreiche Tests
mit der E-Kette TH3. Ziel unserer Untersuchungen ist es unter anderem, eine Datenbasis für die Online-Lebensdauerberechnung zu generieren. Die unterschiedlichen Versuchsreihen sind jedoch noch nicht abgeschlossen. Nur wenn sie über einen sehr langen Zeitraum laufen, können wir sichere und belastbare Aussagen treffen.

dei sprach mit Lars Braun. Bei Igus ist er Leiter für das Branchenmanagement der Verpackungsindustrie.


Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Powtech Guide 2019

Alle Infos zur Powtech 2019

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de