Startseite » Food » Anlagen (Food) »

Rohrleitungssystem aus PE kühlt Bäckereimaschinen

Leicht und vorgedämmt
Rohrleitungssystem aus PE kühlt Bäckereimaschinen

Bei der „fröhlichen Bäckerei“ Büsch in Kamp-Lintfort am Niederrhein stand im Jahr 2020 ein Austausch der Kälteanlage im laufenden Betrieb an. Aufgrund der bestehenden Statik spielte das Gewicht der Anlage eine besondere Rolle. Wert legte die Bäckerei aber auch auf Nachhaltigkeit. Überzeugen konnte das leichte PE-Rohrleitungssystem Cool-Fit 4.0 unter anderem durch seine robuste Schaumdämmung.

Mit über 30 Jahren Erfahrung in der Handwerkskunst des Backens ist die „fröhliche Bäckerei“ Büsch inzwischen bis weit über die Grenzen des Standortes am Niederrhein bekannt. Die Qualitätsprodukte der Bäckerei werden in die über 200 eigenen Filialen in der Region rund um Kamp-Lintfort geliefert. Neben Fachwissen und Erfahrung kommt in dem Unternehmen auch moderne Backtechnik und viel traditionelle Handarbeit zum Einsatz. Zu jeder Zeit wird sehr großer Wert auf Qualität gelegt. Dies schließt natürlich auch die technischen Anlagen ein.

Beim Austausch der Kälteanlage spielte aufgrund der bestehenden Statik ihr Gewicht eine große Rolle. Außerdem stand mit dem Einsatz eines natürlichen Kältemittels der Nachhaltigkeitsgedanke im Vordergrund. Zusätzlich musste die Anlage im laufenden Betrieb installiert werden können, da sich die tägliche Produktion der Backerzeugnisse nicht einfach stoppen lässt. Es galt, eine entsprechende Lösung zu finden, die diese Erwartungen erfüllt.

Leichtes Rohrleitungssystem aus PE

Überzeugen konnte das leichte, vorgedämmte PE-Rohrleitungssystem Cool-Fit 4.0 von GF Piping Systems (GF). Die Rohrleitungen mussten bei der Bäckerei Büsch teilweise mehrere Stockwerke hochbefördert werden. Hier hatte das geringe Gewicht des Kunststoffmaterials große Vorteile. Denn so waren auch keine schweren Transporthilfen, wie sie bei Metallsystemen häufig erforderlich sind, für das Tragen notwendig.

Die 3-in-1-Konstruktion aus verschweißtem Kunststoff ist korrosions- und wartungsfrei über die gesamte Betriebsdauer der Anlage, macht einen stimmigen optischen Eindruck und ist einfach sauber zu halten. Anders als herkömmliche Systeme aus Metall hat Cool-Fit eine einheitlich geschlossene Oberfläche – so ist das Risiko von Verunreinigungen beim Säubern und im Betrieb sehr gering. Die robuste Schutzschicht macht ein nachträgliches Beschädigen der Dämmung unmöglich. Im Sinne der Nachhaltigkeit ist das System dank der niedrigeren Wärmeleitfähigkeit des langlebigen Kunststoffmaterials sowie der robusten Schaumdämmung besonders energieeffizient. Damit werden Energieverluste minimiert und die Betriebskosten dauerhaft gesenkt.

Die zuständige Firma Kälte Klima Peters aus Meerbusch hatte schon in einigen Projekten sehr gute Erfahrungen mit Cool-Fit gemacht und konnte ihr Wissen dazu einbringen. Die Planung erfolgte zusammen mit der Firma Systemkälte Planung und Vertrieb Ltd. Da bereits werkseitig eine Dämmung an Rohr und Fitting angebracht ist, war nur ein Gewerk nötig, um das System zu installieren.

Keine Nachisolierung nötig

Mit Cool-Fit 4.0 konnten die Arbeiten bei der Bäckerei Büsch in der geplanten Zeit im laufenden Betrieb durchgeführt werden. Die werkseitig angebrachte Dämmung machte die traditionelle Nachisolierung nach der Montage, die normalerweise ein zweites Team vor Ort erfordert, unnötig. Das Wegfallen der Koordination eines weiteren Gewerks sparte dementsprechend einiges an Zeit ein. Das größtenteils vorgefertigte System ließ sich mühelos montieren und durch Elektroschweißen innerhalb weniger Minuten zuverlässig verbinden.

Nach dem Einbau in einem Arbeitsgang war das Rohrleitungssystem sofort betriebsbereit. Bei Cool-Fit 4.0 sind Medienrohr und Mantel aus hochwertigen, weniger wärmeleitenden Kunststoffen. Die starke Dämmschicht ermöglicht eine Sekundärkühlung mit Sole bei einer Temperatur von bis zu –50 °C.

Versiegelte Oberflächen

Ein weiterer Vorteil ist, dass das PE-Rohrleitungssystem auch im Freien eingesetzt werden kann. Sämtliche Oberflächen sind versiegelt und UV-beständig sowie vor Regen und allen anderen Einflüssen geschützt. Die Dichtlippe der Fittings umgibt das Rohr und schützt die Dämmung zuverlässig vor Wasser und Eis. Die besonders glatte Innenfläche des Medienrohrs, typisch für Kunststoffsysteme, verhindert zuverlässig Ablagerungen und gewährleistet eine sehr geringe Rohrrauigkeit, was dem Planer und dem Anlagenbauer bei der Dimensionierung zugutekommt. Cool-Fit trägt so zur Sicherstellung einer wirtschaftlichen Produktion und zur Verbesserung der CO2-Bilanz bei.

Georg Fischer Piping Systems Ltd. Schaffhausen


Autor: Kevin Blumberg

Technischer Vertrieb Kälte- und Klimatechnik Nord,

GF Piping Systems

Klicken und gewinnen!

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de