Können unterschiedlichste verfahrenstechnische Aufgaben übernehmen

Separatorenbänder aus Herbrechtingen

dei05191877.jpg
Die Esband-Separatorenbänder fördern das zu separierende Gut und pressen es gegen eine perforierte Trommel. Dabei werden die weichen von den festen Bestandteilen getrennt. Bild: Max Schlatterer
Anzeige
Flexibilität, Laufruhe und Langlebigkeit – das sind die zentralen Eigenschaften der Esband-Separatorenbänder von Max Schlatterer. Hier erfahren Sie alles Wichtige über den Aufbau der Bänder und ihre Einsatzmöglichkeiten.

Wenn es um den Kontakt mit Lebensmitteln geht, stellt die Industrie besonders hohe Anforderungen an Transport- und Prozessbänder. Max Schlatterer aus Herbrechtingen kann diese mit seinem breiten Spektrum an Spezialbändern, Beschichtungsmaterialien und Zugträgern erfüllen. Vertrieben werden die Endlosbänder unter dem Markennamen Esband. Durch einen speziellen Produktionsprozess weisen sie eine hohe Homogenität auf. Das garantiert zum Beispiel exakte Messergebnisse beim Wägen von Produkten oder ermöglicht den Bandlauf über engste Biegeradien und Messerkanten.

Robuste Separatorenbänder

Zum Produktprogramm von Schlatterer gehören auch Esband-Separatorenbänder. Diese übernehmen verschiedene verfahrenstechnische Aufgaben: Mit ihrer Hilfe kann Fleisch von Knochen, Sehnen, Bändern oder Häuten getrennt werden. Weitere Einsatzmöglichkeiten sind die Verarbeitung von Obst, Gemüse und Fisch sowie das Recycling.

Separatorenbänder, auch Quetschbänder genannt, fördern das zu separierende Gut und pressen es gegen eine perforierte Trommel. Dabei werden die weichen von den festen Bestandteilen getrennt. Die Bänder sind dabei einer hohen mechanischen Beanspruchung ausgesetzt. Dies spiegelt sich auch im Bandaufbau wider: Die Separatorenbänder bestehen aus einem starken Zugträger aus endlos gefertigtem Spezialgewebe, auf den eine verschleißfeste Bandbeschichtung aufgebracht ist.

Die Oberfläche der Separatorenbänder muss auf der einen Seite leicht zu reinigen sein, andererseits müssen sie gute Mitnahmeeigenschaften aufweisen. Schlatterer löst diesen Spagat mit unterschiedlichen Oberflächenstrukturen. Zur Auswahl stehen die X- oder W-Oberflächenstruktur.

Sehr gute Abriebbeständigkeit

Des Weiteren hat Schlatterer ein neues Beschichtungsmaterial auf den Markt gebracht, das sich durch eine exzellente Abriebbeständigkeit und Robustheit auszeichnet und für anspruchsvolle Separationsaufgaben prädestiniert ist. In Testreihen zeigten die Bänder mit der neuen Beschichtung deutlich verbesserte Standzeiten.

Aufgrund der breiten Palette von Materialien, Materialhärten, Materialfarben und Oberflächenprofilen lassen sich die Esband-Separatorenbänder individuell an die Vorgaben des Anwenders anpassen. Versiegelte Kanten stellen sicher, dass der Zugträger im Kern des Bandes nicht mit dem zu verarbeitenden Produkt in Kontakt gelangt.

www.prozesstechnik-online.de

Suchwort: dei0519schlatterer

Halle 9.1, Stand D19

Anzeige

Powtech Guide 2019

Alle Infos zur Powtech 2019

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de