Startseite » Food » MSR-Technik (Food) »

Automatisierungstechnik ermöglicht Abfüllanlage schnelle Formatwechsel

Flaschen oder Becher füllen
Automatisierungstechnik ermöglicht Abfüllanlage schnelle Formatwechsel

Für einen Nahrungsmittelproduzenten hat Ampack kürzlich eine hygienische Abfüllmaschine entwickelt. Das Unternehmen nutzt sie für die Abfüllung unterschiedlicher Produkte und ist daher auf schnelle Formatwechsel angewiesen. Diese Anforderung erfüllte der Anlagenbauer aus Königsbrunn mit verschiedenen Automatisierungskomponenten von Rockwell Automation – z. B. mit der Steuerung Controllogix 5580.

Der seit 2012 zu Robert Bosch gehörende Verpackungsspezialist Ampack entwickelt sowohl Abfüllmaschinen für vorgeformte Flaschen und Becher als auch komplette Abfülllinien. Sie verpacken flüssige bis viskose Lebensmittel in den Hygienestufen Clean, Ultra-Clean und Aseptik. Die Maschinen kommen vorwiegend in der Molkereiindustrie und für die Abfüllung von Baby- und Krankenhausnahrung zum Einsatz, finden aber auch in der Getränkeindustrie Anwendung.

Flexibel und hygienisch zugleich

Für einen weltweit produzierenden Lebensmittelhersteller hat Ampack kürzlich eine moderne Abfüllanlage konstruiert. Die Herausforderung bestand für die Ingenieure darin, eine flexible Maschine zu entwickeln, die sich einerseits zur Abfüllung verschiedener Produkte eignet und die andererseits unterschiedliche Packmittel und Formate handhaben kann. Zudem sollte sie höchsten hygienischen und
sicherheitstechnischen Ansprüchen genügen. Vor dem Hintergrund dieser anspruchsvollen Produktionsanforderungen waren unter anderem schnelle und automatisierte Formatwechsel gefragt. Mit mehreren Automatisierungskomponenten von Rockwell Automation stellte sich der Verpackungsspezialist dieser Aufgabe: Als Steuerung kommt die Controllogix 1756-L83E für die Antriebstechnik und die Guardlogix 1756-L71S für die Sicherheitstechnik zum Einsatz. Frequenzumrichter der Reihe Powerflex 753 regeln Lüfter und Ventilatoren. Als Servoregler dient die Baureihe
Kinetix 6500. Ein- und Ausgänge lassen sich über Point I/O bzw. Pointguard I/O ansteuern.

Von der Anlieferung bis zur Füllung

Nach ihrer Anlieferung kommen die noch leeren Flaschen auf ein Förderband am Maschineneinlauf. Ein Greifer nimmt sie auf und setzt sie in Transportzellen ein. Über sie gelangen die Flaschen in die Sterilkammer, in der sie sterilisiert werden. Danach werden die Flaschen mit einem Doseur gefüllt – der Karussellfüller von Ampack ist nach dem 3-A-Sanitary-Standard zertifiziert.

Im Bereich des Deckelauslegers wird eine Aluminiumplatine dekontaminiert und auf die Flaschenöffnung aufgelegt. In der nachfolgenden Station wird kontrolliert, ob die Platine anwesend ist und danach in der Siegelstation mit der Flasche versiegelt. Anschließend setzt ein Greifersystem die Flasche von der Transportzelle auf ein Förderband. Am Puffertisch können die Flaschen schließlich entnommen werden.

Zur Maschinen- und Fabrikkommunikation kommt nur ein einziges Netzwerk zum Einsatz: das Ethernet/IP-Netzwerk. Darüber kommunizieren 18 Servoantriebe und 13 Frequenzumrichter. Sie erlauben hochdynamische Arbeitsabläufe in der Maschine. Des Weiteren sind sowohl MPAI-Elektrozylinder als auch IEC/Nema-Schalt- und Bediengeräte eingesetzt. Und mit Factorytalk View Studio 8.1 erhalten die Anwender eine intuitive Visualisierungssoftware inklusive einer Prozessobjektbibliothek. Die Datenerfassung wird über das Historian-Machine-Edition-Modul (ME) realisiert. Den Bedienern werden die Visualisierungsdaten auf dem Industriecomputer 6181P bereitgestellt. Er ist aus Edelstahl und speziell für raue Umgebungsbedingungen geeignet. Außerdem verfügt er über einen 19″ großen Bildschirm.

„Wichtig für uns war die Zusammenarbeit mit einem Automatisierungslieferanten, der nicht nur erfahren ist, sondern uns auf dem Weg in den US-amerikanischen Markt unterstützen kann. Neben der beratenden Funktion während des gesamten Entwicklungsprozesses profitieren wir von dem weltweiten Support durch Rockwell Automation vor Ort – egal wo“, erklärt Markus Schlumberger, Geschäftsleitung & Vertrieb Ampack, abschließend.

www.prozesstechnik-online.de
Suchwort: dei0817rockwell


Lothar Fischer

Solution Architect,

Rockwell Automation



Hier finden Sie mehr über:
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de