Kontrollwaagenserie vereint robustes Design mit intelligenter Wägedatenerfassung

Dokumentation leicht gemacht

Die EWK-3000-Kontrollwaagen verbinden hohe Intelligenz mit robuster und zuverlässiger Wägetechnologie. Mit der Option USBPrint lassen sich Daten durch Einstecken eines USB-Sticks in eine entsprechende Schnittstelle automatisch archivieren.
Anzeige
Sei es in der Produktion, während des Transports oder zur Dokumentation – die lückenlose Erfassung von Gewicht und weiteren dazugehörigen Daten ist der Schlüssel zur Qualitätssicherung, zur Verbesserung des Prozesses und zur Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen in der Pharma- und Lebensmittelindustrie. Moderne Kontrollwaagen wägen nicht nur mit hoher Zuverlässigkeit, sondern verarbeiten Wägedaten intelligent weiter.

Rainer Lindemann

Das Sammeln der Daten ist in vielen Unternehmen der Prozessindustrie kein Problem, es kommt vielmehr darauf an, was man damit macht. Um beispielweise Wägedaten für die Prozesskontrolle einzusetzen, muss der Bediener auch in der Lage sein, die Daten unmittelbar und richtig zu interpretieren. Im Klartext bedeutet dies: Die Wägeterminals müssen leicht verständliche Informationen direkt an der Linie liefern. Nur so kann der Bediener Abweichungen rechtzeitig erkennen und gezielte Maßnahmen ergreifen, bevor Grenzwerte verletzt oder Fehlchargen produziert werden. Hohe Intelligenz auf der einen, robuste und zuverlässige Wägetechnologie auf der anderen Seite wurden in der der Kontrollwaagengeneration EWK 3000 von Sartorius vereint. Leichte Bedienbarkeit, hohe Funktionalität und einfaches Ablesen, auch aus größeren Entfernungen, zeichnen die Terminals ebenso aus wie individuelle Konfigurierbarkeit.
Sicher durch das Programm geleitet
Die EWK-3000-Kontrollwaagen lassen sich in das Qualitätssicherungssystem ProControl für Windows (SPCfWin) integrieren. Damit werden alle Daten zuverlässig überwacht, archiviert und dokumentiert. Die Software leitet den Bediener sicher durch das Programm. Selbst ungeschulte Mitarbeiter sind in der Lage, nach kurzer Einweisung selbstständig Stichproben durchzuführen. Ein definiertes Stichprobenintervall fordert am Terminal zur Durchführung der Stichproben auf. Dies wird mit einem Monitormodul zentral im Qualitätssicherungs- oder Betriebsleitungsbereich überwacht. Ein Beispiel hierfür ist die Füllmengenkontrolle gemäß Fertigpackungsverordnung. Mit ProControl lassen sich alle qualitäts- und hygienerelevanten Charakteristiken stichprobenbasiert bzw. in Vollkontrolle erfassen und zentral überwachen. Bis zum Einzelwert jedes Merkmals mit Uhrzeit, Maschinen-, Chargenidentifikation und Benutzerkennung werden alle Daten nachvollziehbar sicher gespeichert.
Analysenergebnisse auswerten und archivieren
Neben der Gewichtskontrolle können weitere qualitätsrelevante Produkt- und Umgebungsparameter aufgenommen werden. So kann SPCfWin die Ergebnisse der regelmäßigen Analysen kritischer Kontrollpunkte nach HACCP elektronisch speichern, überwachen, auswerten und für beliebig lange Zeiträume archivieren. Dabei interessieren nicht nur die Wägedaten, sondern auch Produkt- oder Umgebungsstörungen. Typische Aspekte sind beispielsweise, ob das aufgedruckte Mindesthaltbarkeitsdatum korrekt ist, ob das Metallsuchgerät ordnungsgemäß funktioniert oder ob die Verpackung richtig verschlossen ist. Darüber hinaus lassen sich mit SPC (Statistical Process Control) quantitative Merkmale, wie Kühltemperaturen, Abmessungen oder Brix-Werte, integrieren.
Daten am richtigen Platz mit USBPrint
Bei Installationen ohne Netzwerkanbindung muss nicht auf elektronische Datenverarbeitung verzichtet werden. Mit der Option USBPrint verfügt die Waagengeneration über eine Schnittstelle, die das tägliche Arbeiten in der Produktion erheblich erleichtert. Die Kontrollwaagen EWK 3000 speichern sämtliche Protokolle im internen Speicher. Der USB-Stick wird einfach in den USB-Steckplatz der Kontrollwaage gesteckt. Dieser ist IP-65-geschützt und somit bestens geeignet für den Einsatz im rauen Industrieumfeld. Mit dem Einstecken des USB-Sticks wird automatisch die Archivierungsfunktion der Kontrollwaage aktiviert. Alle relevanten Daten werden im internetbasierenden XML-Format auf dem USB-Stick gespeichert. Anschließend können diese auf jedem PC mit den handelsüblichen Web Browsern ( z.B. Internet Explorer) geöffnet, angesehen, per E-Mail weiterversendet und archiviert werden. Mit Microsoft Excel 2003 lassen sich die Daten auch in einer Tabelle weiterverarbeiten. Ein weiteres wichtiges Feature ist die Möglichkeit, die Archivierungsfunktion der Kontrollwaage per Passwort zu sperren, wodurch die Daten vor Missbrauch geschützt werden.
dei 436

Weitere Informationen zum Produkt
Bluetooth
Fertigpackungsverordnung
Fachmesse Powtech 2005
Anzeige

Powtech Guide 2019

Alle Infos zur Powtech 2019

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de