Förderbänder, Hubwagen, Hebe- und Kippmaschinen und Chargieranlagen

Fördertechnik aus Edelstahl für den Einsatz in sensiblen Bereichen

Anzeige
Für den Einsatz von Flurförderzeugen und Hebegeräten in sensiblen Bereichen gelten hohe gesetzliche Anforderungen. EAP Lachnit bietet Geräte in Edelstahlausführung an, die diese Anforderungen erfüllen. Hohe Betriebssicherheit, geringer Wartungsaufwand, einfache Reinigung und der zuverlässige Transport von Gütern verschiedenster Art prädestinieren Förderbänder, Hubwagen, Hebe- und Kippmaschinen oder Chargieranlagen für viele Einsatzbereiche in der Prozessindustrie.

Die Lebensmittel-, Chemie- und Pharmaindustrie stellt hohe Anforderungen an die Qualität der produzierten Produkte. Deshalb sind insbesondere bei Förderprozessen in Produktion und Logistik Sauberkeit und Hygiene strikt einzuhalten. Förderbänder haben hier einen entscheidenden Einfluss, denn sie haben direkten Kontakt mit den Waren, müssen punktgenau zur Weiterverarbeitung liefern sowie robust gegenüber mechanischen und chemischen Belastungen sein. Der Fördertechnikspezialist EAP Lachnit hat sich daher auf Fördertechnik spezialisiert, die in Edelstahlausführung erhältlich ist.

Schnell und sauber transportiert

Fördertechnik in Edelstahlausführung sollte überall dort zum Einsatz kommen, wo großer Wert auf Hygiene und Sauberkeit gelegt wird, vor allem im Nassbereich. Die Förderstrecken zeichnen sich durch Lebensmittelbeständigkeit und Unempfindlichkeit gegen Reinigungsmittel aus und erfüllen die Norm DIN EN 13570 für Nahrungsmittelmaschinen sowie die strengen amerikanischen FDA-Richtlinien. Die robuste Bauweise in Kombination mit hochwertigen Komponenten machen die Förderanlagen äußerst resistent gegen Feuchtigkeit sowie gegen Kälte oder Hitze. Ihre Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit sowie lange Lebensdauer wirken sich sehr günstig auf die Betriebssicherheit und somit auf die Betriebskosten aus. Aufgrund ihrer konstruktiven Eigenschaften, sorgfältiger Fertigung, hochwertiger Komponenten sowie speziellen Oberflächen sind sie schnell, einfach und gründlich zu reinigen.

Kraftvoll und wendig

Auch im Bereich Flurförderzeuge bietet EAP Lachnit verschiedene Varianten für viele Einsatzbereiche an: Das Portfolio reicht vom robusten Gabelhubwagen 400 K, der bis zu 2500 kg transportiert bis hin zu Elektrostaplern und Elektrohubwagen in Edelstahlausführung im reinen Mitgängerbetrieb oder als Mitfahrergerät. Auch die Elektrohubwagen 411K und 412K, die als äußerst robust gelten, werden aus Edelstahl gefertigt. Sie sind für kurze oder lange Strecken, im reinen Mitgängerbetrieb oder als Mitfahrergerät geeignet. Dank ihrer Maße und technischer Auslegung sind sie sehr gut für den Transport von Euro-Paletten und Big-Boxen einsetzbar. Die Traglast beträgt 2000 kg, die Hubhöhe bis zu 205 mm (optional bis 300 mm). Dank eines geringen Wenderadius ist der Hubwagen auch auf engem Raum einsetzbar.

Für den Einsatz in Bereichen mit hoher Luftfeuchtigkeit oder salzhaltiger Luft ist der Schlüsselschalter mit Gummiabdeckung versehen und die Steuerung sowie Batterie und Hydraulikaggregat mit einem wasserdichten Edelstahlgehäuse ummantelt, das Schutzart IP 66 erfüllt. Der verwendete Werkstoff Edelstahl sowie die mit Glasperlen gestrahlte Oberfläche ermöglichen eine einfache und gründliche Reinigung. Die Elektrohubwagen entsprechen zudem der EG-Maschinen-Richtlinie 2006/42/EG und sind mit dem CE-Zeichen gekennzeichnet. Wenn es höher hinausgehen soll, bietet Lachnit den wendigen Elektrostapler 422 an, der Lasten bis zu 1600 mm hochheben kann.

Wiegen während des Transports

Wiegevorgänge sind in vielen Bereichen notwendig, Güter müssen hierzu in der Regel zum Wiegevorgang hin- und hertransportiert werden. Das ist umständlich und zeitraubend. Wesentlich einfacher ist der Wiegevorgang während des Transports mit mobilen Wiegehubwagen aus Edelstahl. Als Basismodell kommt der bewährte Gabelhubwagen 400 K mit Feststellbremse zum Einsatz.

Der Wiegevorgang erfolgt mit präzisen Waagen von renommierten Herstellern. Energie wird nur während des Wiegevorgangs verbraucht, dadurch werden bis zu 20 Betriebsstunden erreicht. Verschiedene Kalibrierungsvarianten sind einstellbar. Die Brutto-, Netto-, Tara-Umschaltung erfolgt am Anzeigeterminal. Der Einsatz ist auch unter rauen Umgebungsbedingungen mit Temperaturschwankungen von -10 bis +40 °C problemlos möglich. Wie bei EAP Lachnit üblich, kann die Ausstattung variiert werden: von den Gabelmaßen über das Waagenmodell, WLAN-Anschluss oder mobilem Drucker bis hin zu optionalen Sonderaufbauten. Auf Wunsch in Ex-Klassifikation II 2 GD c und/oder Reinraumausführung.

Heben und bewegen

Für das Handling, beispielsweise in der Montage, bietet EAP Lachnit den Mobillift 402 H an. Dieser hebt – je nach Ausführung – Lasten von 150 oder 300 kg bis zu einer Höhe von 1600 mm. Für größere Lasten ist der Scherenhubwagen 405 H sehr gut geeignet, er stemmt per Deichselpumpe bis zu 800 kg bis zu einer Höhe von 800 mm.

Für kraftvolles Heben geeignet ist der Flach-Scherenhubtisch 350. Komplett in Edelstahl (V2A) ausgeführt und mit einem wasserdichten Hydraulik-Aggregat ausgerüstet, ist er geradezu eine Ideallösung für alle Branchen, die hohe Anforderungen an Korrosionsbeständigkeit, Oberflächenhygiene und Reinigungsfreundlichkeit von Geräten und Anlagen stellen. Seine Konstruktion entspricht nicht nur der BGG 945, sondern auch den aktuellen EG-Richtlinien und Hygienebestimmungen. Außerdem eignet er sich für den Einsatz in Ex-Zonen und ist auch als Reinraum-Variante zu haben. Die maximale Tragekraft liegt bei 1000 kg.

Rezeptgenau mischen

Für das Kommissionieren von Rezepten in der Lebensmittelindustrie bietet EAP Lachnit außerdem Chargieranlagen in Edelstahlausführung an. Die flexibel planbaren Anlagen sind geeignet für die Verwiegung verschiedener Produkte aus mehreren Großbehältern sowie eine exakte Chargenzusammenstellung nach vorgegebenen Rezepturen. Ihr Einsatz ist deutlich kostengünstiger und hygienischer als einzelne Kippgeräte. Kommissioniervorgänge werden genau dokumentiert, sodass eine Rückverfolgbarkeit jederzeit gewährleistet ist.

www.prozesstechnik-online.de

Suchwort: cav0519eaplachnit


Autor: Stefan Graf

Fachjournalist



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Powtech Guide 2019

Alle Infos zur Powtech 2019

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de