Mehr drin für Sportler. Palatinose ermöglicht die Entwicklung maßgeschneiderter Fitnessprodukte - prozesstechnik online

Palatinose ermöglicht die Entwicklung maßgeschneiderter Fitnessprodukte

Mehr drin für Sportler

Anzeige
Viele Menschen gehen regelmäßig joggen oder ins Fitnessstudio, um fit zu bleiben oder in Form zu kommen. Folglich sind Lebensmittel, die sich im Fitnessbereich positionieren, stark nachgefragt. Doch auf der Zutatenliste von Sportlernahrung stehen überwiegend hochglykämische Kohlenhydrate. Für Freizeitsportler mit geringerer Trainingsintensität kann das kontraproduktiv sein. Hier setzt Beneo mit seinem niedrig glykämischen Kohlenhydrat Palatinose an, das Energie ausgeglichen bereitstellt.

Von sportification spricht man, wenn Hersteller gewöhnlichen Produkten ein sportliches Image verleihen. Dieser Trend breitet sich derzeit über alle Marktsegmente aus.
So werden im Lebensmittelbereich immer mehr Alltagsprodukte zu Sportlernahrungsmitteln modifiziert. Produzenten fügen ihnen Inhaltsstoffe wie Proteine oder Mineralstoffe hinzu, die Verbraucher mit Sport assoziieren.

Diese Entwicklung lässt sich auch in Zahlen ausdrücken: Das Segment der Sporternährung ist zwischen 2012 und 2017 um 8,5 % gewachsen. Für die Lebensmittelindustrie ist es also ein guter Zeitpunkt für eine Bestandsaufnahme: Entsprechen aktuelle Sport- und Fitnessprodukte den Anforderungen von fitnessorientierten Verbrauchern oder gibt es Verbesserungspotenzial?

Steigert die Fettverbrennung

Die meisten Lebensmittel für Sportler, wie Getränke oder Riegel, zielen auf eine schnelle Energieversorgung ab. Sie enthalten in der Regel hochglykämische Kohlenhydrate wie Maltodextrin, Zucker oder Glukosesirup. Die Folge: Kurz nach dem Verzehr steigt der Glukosegehalt im Blut rasant an. Diese schnelle Energieversorgung kann für sehr intensive Trainingseinheiten sinnvoll sein. Doch meiden viele Freizeitsportler sehr hohe Belastungsintensitäten und treiben vorwiegend moderaten Sport, um sich fit zu halten. Für die Letztgenannten sind starke Zuckerschwankungen im Blut nicht optimal. Denn ein hoher Glukosespiegel bewirkt eine ansteigende Insulinkonzentration, die die Fettverbrennung im Körper hemmt. Gering glykämische Kohlenhydrate dagegen halten den Insulinspiegel niedrig.

Als voll verstoffwechselbares Kohlenhydrat mit geringem glykämischem Index (GI 32) gibt Palatinose (Isomaltulose) seine Energie langsam ab. Zwar entspricht die bereitgestellte Energiemenge mit etwa 4 kcal der von Saccharose (Haushaltszucker), durch eine sehr starke Molekülbindung wird das funktionelle Kohlenhydrat allerdings verzögert aufgespalten und über den gesamten Dünndarm resorbiert. Diese physiologischen Eigenschaften machen den Unterschied: In einer aktuellen Studie haben Wissenschaftler belegt, dass kohlenhydrathaltige Sportgetränke mit Palatinose anstelle von herkömmlichen Zuckern die Fettverbrennungsrate und die Leistung von Ausdauersportlern steigern.

Verbessert die sportliche Leistung

Die Studienteilnehmer, die den Drink mit Palatinose konsumierten, hatten während der gesamten Trainingszeit ein konstant niedriges Blutzuckerprofil und folglich geringere Insulingehalte im Blut. Diese metabolische Veränderung sorgte für eine Verschiebung der Kohlenhydratverbrennung in Richtung Fettoxidation. Durch die gesteigerte Fettoxidation wurden die Glykogenreserven zu Beginn der Ausdauerübung geschont und dadurch die Leistungsfähigkeit am Ende verbessert. Sind hohe Fettoxidationsraten erwünscht, beispielsweise während des Basis-Ausdauertrainings oder gezielt in der Wettkampfvorbereitung, dann bietet Palatinose in Sportdrinks durch die stetige Energiebereitstellung Vorteile gegenüber hochglykämischen Alternativen.

Für Ausdauersportler und viele andere Personengruppen ist eine stetige, langanhaltende Energiebereitstellung sinnvoll. Die aktuelle Studie zeigt, dass Palatinose entscheidende Vorteile für Athleten bereithält: Eine stärkere Fettverbrennung zu Beginn der sportlichen Belastung spart Glykogenreserven, die Sportler für den Endspurt brauchen. Dies hilft ihnen, ihre gesamte Leistung zu verbessern.

Mit ihren besonderen Eigenschaften eignet sich Palatinose nicht nur für Sportler, sondern auch für Berufstätige und Schüler, die über lange Zeit Leistung bringen müssen. Auch Übergewichtige können von ihr profitieren: So besteht ein hohes Potenzial für Lebensmittel, die die Fettverbrennung fördern und das Gewichtsmanagement unterstützen.

Bietet technologische Vorzüge

Palatinose kommt in der Natur in Honig vor und verhält sich technologisch und sensorisch wie Saccharose. Mit ihrem milden, zuckerähnlichen Geschmack passt sie sehr gut in Gels, Riegel oder Getränke. Ein weiteres Plus: Palatinose ist gering hygroskopisch, neigt also nicht zur Aufnahme von Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft. Dadurch eignet sie sich beispielsweise zur Herstellung von Instantgetränken, denn sie klumpt nicht, und bleibt selbst in feuchter und heißer Umgebung trocken und streufähig. Aufgrund ihrer starken molekularen Verbindung ist sie außerdem säureresistent und trägt zur Stabilität gelöster Teilchen bei, zum Beispiel in isotonischen Getränken.

www.prozesstechnik-online.de

Suchwort: dei0818beneo


Autorin: Klaudia Volmer

Product Manager

Functional Carbohydrates,

Beneo

Anzeige

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de