Startseite » Food » Hygienekomponenten (Food) »

Gehäusereihen aus Edelstahl

Plattformen für explosionsgefährdete Bereiche
Gehäusereihen aus Edelstahl

Die Klippon-TB-MH- und -TB-QL-Gehäusereihen aus Edelstahl eignen sich aufgrund ihrer hohen Schutzart sehr gut für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie
Gehäuse der Weidmüller-Klippon-TB-Reihe eignen sich besonders für das raue industrielle Umfeld. Die Designs der Reihe Klippon TB MH (Multi-Hinge) und Klippon TB QL (Quarter Lock) entsprechen den aktuellen Normen von Betriebsmitteln in Bereichen mit explosionsfähiger Atmosphäre (Atex, IECEx) sowie der Leergehäusenorm EN 62 208 und EN 60 079.

Beide Gehäusereihen bestehen aus elektropoliertem 1.4404/316L-Edelstahl, sie sind in zwölf Größen und drei Bautiefen erhältlich. Während Klippon TB MH in den Schutzarten IP 66/67 bereit steht, ist Klippon TB QL in Schutzart IP 66 ausgeführt. Bis zu vier Flanschplatten in 3 mm Stärke (optional 6 mm) werden mit M6-Sechskantschrauben befestigt. Jedes Gehäuse ist mit einer Silikon-Dichtung versehen und im Temperaturbereich von -60 bis +135 °C uneingeschränkt einsatzfähig. Jede Gehäusereihe ist nach den aktuellen internationalen Zulassungen wie Atex, IECEx, GOST Ex, cULus und Russian Maritime Register zertifiziert.

Klippon-TB-MH-Gehäuse verfügen über beidseitig angeschweißte Scharniere, die es erlauben, die Deckelposition flexibel zu ändern, indem der Deckel an die linke oder rechte Gehäuseseite angebracht werden kann. Das Scharnierdesign mit integriertem Höhenausgleich sorgt für eine verbesserte Dichtungsleistung mit hoher Kompressionsschutzfunktion. Der bei Klippon TB MH beidseitig montierbare Deckel – mit einem Öffnungswinkel von 130° – lässt sich vollständig und ohne Werkzeug abnehmen. Zur zusätzlichen Sicherung des Gehäuses dient die Vorhängeschlossvorrichtung, die ebenfalls wechselseitig einsetzbar ist.
Der Deckel bei Klippon TB QL bietet einen Schnellverschluss (Vierteldrehverschluss) und ist standardmäßig mit einem Schlitz versehen. Auch dieser Deckel besitzt einen Öffnungswinkel von 130° und lässt sich vollständig abnehmen.
Der Deckelverschluss liegt bei beiden Gehäusereihen außerhalb des Dichtungsbereichs. M6-Erdungsbolzen aus Edelstahl befinden sich im Gehäusedeckel und -unterteil. Zur externen Erdung kommen durchgehende M10-Erdungsbolzen aus Messing (optional Edelstahl) zum Einsatz. Vier angeschweißte Montagefüße dienen der Gehäusebefestigung.
Beide Gehäusereihen sind in zwölf Größen und drei Bautiefen erhältlich – sie reichen von 220 x 150 x 130 mm (H x B x T) bis 980 x 740 x 200 mm. Die Gehäuse sind schlagfest (10 J, Atex 7J), resistent gegen Korrosion und auch in salzhaltiger Luft anwendbar. Die Gehäuse liefert Weidmüller anschlussfertig und – entsprechend den Anwenderwünschen – komplett bestückt mit Klemmen und Verschraubungen.
Lieferbar sind die Gehäuse – neben ein bis vier Flanschplatten – auch optional ohne Flanschplatten. Die optimierten Flanschplatten bieten eine größtmögliche Anzahl an Kabeleinführungen für die jeweilige Gehäusegröße und besitzen abgerundete Ecken und Kanten.
Gehäuseunterteil und -deckel besitzen jeweils eine eingravierte Artikelnummer und Artikelbeschreibung. Dies erleichtert Anwendern die Identifizierung und Nachverfolgbarkeit der Gehäuse ebenso wie die korrekte Zuordnung von Deckel und Gehäusekorpus beim Installieren von mehreren Gehäusen.
Halle 9, Stand 151
prozesstechnik-online.de/dei1112438
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de