Startseite » Food » Lebensmittelsicherheit (Food) »

Metalldetektor mit KI-basierter Auswertetechnologie

Sichere Metalldetektion in Produkten mit hohem Wasser- und Salzgehalt
Produkteffekt wird ausgeblendet

Das_Metallsuchsystem_Unicon+W_IC_Intuity_von_Sesotec_mit_einer_Klappe_als_Ausscheidesystem_und_einer_Abdeckhaube_bis_zum_Bandende
Das Metallsuchsystem Unicon+W IC Intuity von Sesotec mit einer Klappe als Ausscheidesystem und einer Abdeckhaube bis zum Bandende Bild: Sesotec
Metalldetektor mit KI prüft Wheaty-Produkte auf metallische Verunreinigungen und blendet dabei verfälschende Produkteffekte aus. Er ist Teil des Komplettsystems Unicon+ von Sesotec.

Die Topas GmbH ist ein Pionier im Bereich der veganen Ernährung. Das Familienunternehmen stellt in Kernen im Remstal vegane Fleisch- und Käsealternativen her, darunter die bekannte Marke Wheaty. Mit rund 100 Mitarbeitern, 50 verschiedenen Produkten und Lieferungen in 16 europäische Länder, legt das Unternehmen Wert auf höchste Qualität und stetige Weiterentwicklung.

Nasse Masse mit fleischähnlicher Konsistenz

Ausschließlich in Deutschland mit regionalen Rohstoffen produziert, erfüllen die Produkte strengste Öko-Qualitätsanforderungen und sind nach IFS Standard im Higher Level zertifiziert.

Alle Wheaty Produkte basieren auf Bio-Weizeneiweiß, sogenanntem Seitan. Bei dessen Herstellung werden die Weizenkörner zuerst zu Mehl verarbeitet, dieses wird mit Wasser mehrmals gewaschen und geknetet, bis die Stärke ausgewaschen ist und nur noch Weizeneiweiß übrigbleibt. Mit verschieden Zutaten und Gewürzen gekocht, entsteht Seitan, eine nasse Masse, die eine fleischähnliche Konsistenz hat.

Produkteffekt durch hohen Wasser- und Salzgehalt

Beim Einsatz von Metalldetektoren in der Lebensmittelindustrie ist zu beachten, dass viele Lebensmittel einen sogenannten Produkteffekt aufweisen. Letzterer entsteht z. B. durch einen hohen Wasser- oder Salzgehalt, der zur sogenannten Eigenleitfähigkeit führt. Diese beeinträchtigt die Metalldetektion insofern, als dass der Detektor u. U. ein Metallsignal meldet, obwohl im untersuchten Produkt gar kein Metall vorhanden ist. Die Folge: es kommt zu Fehlauslösungen und ein einwandfreies Produkt wird ausgeschieden. Auch Vibrationen im Umfeld von Metalldetektoren können Fehlsauflösungen verursachen.

Bei Produkten mit hohem Produkteffekt (Eigenleitfähigkeit), wird meist die Empfindlichkeit des Metalldetektors reduziert. Dadurch erhöht sich allerdings das Risiko von Metallverunreinigungen im Endprodukt.

Kombination aus Förderband und Metalldetektor mit KI

Das Sesotec Komplettsystem Unicon+ für Trocken- oder Nassbereich besteht aus einem Förderband, dem Metalldetektor Intuity (Suchspule und Control Unit) und optional einem Ausscheidesystem. Es kann in verschiedene Produktionsstufen integriert werden. Die Spulentechnologie der Serie Intuity mit extrem kurzer metallfreier Zone ermöglicht kürzeste Förderbandlängen, was wegen der beengten Platzsituation bei Topas sehr wichtig war.

Das Metallsuchsystem detektiert Eisen-Teilchen (FE) bis zu einer Größe von 1 mm, Nichteisenteilchen (NFE) bis ebenfalls 1 mm und Edelstahlpartikel (SS) bis 1,3 mm.

KI blendet falsche Störsignale aus

Der Intuity-Metalldetektor arbeitet mit Think-Technologie, die auf KI-Methoden basiert. Produkte mit hohen und/oder schwankenden Produkteffekten können mit mit dieser Technologie besser und stabiler untersucht werden. Sie kann falsche Störsignale, die durch den Produkteffekt verursacht werden, ausblenden. Die Vorteile: Metallteilchen werden sicher erkannt und es kommt zu weniger Fehlauslösungen.

Das Metalldetektionssystem, das nach der Verpackung installiert ist, untersucht die fertigen Produkte am letzten CCP (kritischen Kontrollpunkt) auf metallische Fremdkörper (Edelstahl, Eisen und Nicht-Eisen) und garantiert somit reine Produkte für die Verbraucher.

Weniger Reklamationen

Als Lebensmittelhersteller muss Topas strenge Richtlinien und Standards bezüglich Food Safety einhalten. Mit Think kann der Produkteffekt nahezu völlig ausgeblendet werden, was eine hohe Empfindlichkeitseinstellung ermöglicht, mit der der Hersteller veganer Produkte kleinste Metallteilchen erkennen kann. Der Vorteil für die Wheaty-Produkte: mehr Sicherheit, weniger Reklamationen und weniger Produktverlust.

Sesotec GmbH, Schönberg

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de