Startseite » Food »

Leistungsstarke Separatoren durch Polynode-Technologie

Geprägte Teller-Abstandhalter schaffen größere Trennoberfläche
Leistungsstarke Separatoren durch Polynode-Technologie

Tetra_Pak_Separatoren
Der Separator H80 ist der erste mit Polynode-Tellern ausgestattete Separator von Tetra Pak. Er verfügt über eine Kapazität von bis zu 60 000 l/h bei der Milchentrahmung und bis zu 80 000 l/h bei der Milchstandardisierung. Bild: Tetra Pak
Anzeige
Ein limitierender Faktor für die Kapazität von Separatoren ist die Anzahl der eingesetzten Teller. Diese wiederum ist durch den erforderlichen Abstand zwischen den Tellern begrenzt. Beim Separator H80 von Tetra Pak ersetzen mikrogeprägte Polynoden die herkömmlichen geschweißten Abstandhalter. Das schafft Platz für mehr Teller und erhöht die Separatorenleistung.

Für einen reibungslosen und effektiven Milchseparationsprozess müssen die Teller in der Separatorentrommel in genau gleichem Abstand über die gesamte Telleroberfläche gehalten werden. Bei herkömmlichen Separatoren wird dies durch geschweißte Abstandshalter erreicht, die die Teller trennen. Diese bewährte und effektive Konstruktion ist im Prinzip seit der Erfindung des Separators vor mehr als 100 Jahren gleich geblieben. Im Laufe der Jahre wurden Materialien und Herstellungsverfahren kontinuierlich weiterentwickelt, um die Leistung des Separators zu verbessern. Dazu gehört auch die Reduzierung des Abstands zwischen den Tellern, um die Trennoberfläche in der Separatorentrommel zu vergrößern.

Die bisherige Tellerkonstruktion mit geschweißten Abstandshaltern stieß jedoch an ihre Grenzen, denn die Anzahl der Teller kann bei Einhaltung des gleichen Abstands zwischen den Tellern nur begrenzt erhöht werden. Die Polynode-Technologie ist eine elegante Lösung für dieses Problem, da sie einen reduzierten Abstand zwischen den Tellern bei präzisem Abstand über die gesamte Telleroberfläche ermöglicht.

Höhere Kapazität, mehr Effizienz

Die Polynode-Technologie stellt einen großen Durchbruch in der Separation dar, da sie die herkömmlichen geschweißten Abstandhalter durch mikrogeprägte Polynoden ersetzt. Dadurch konnte beim Separator H80 von Tetra Pak der Abstand zwischen den Tellern um bis zu 35 % reduziert werden. Das schafft Raum für mehr Teller im Tellerpaket, wodurch die Trennoberfläche erheblich vergrößert wird. In der Praxis bedeutet dies, dass ein mit Polynode-Tellern ausgestatteter Separator eine deutlich höhere Kapazität aufweist als seine Vorgänger.

Kapazität ist jedoch nicht alles. Als Alternative für Milchverarbeiter ermöglicht der Einsatz von Polynoden eine erhöhte Trennleistung bei gleichbleibender Kapazität. Dies ist interessant für Molkereien, die beispielsweise so viel Fett wie möglich entfernen wollen, um bestimmte Endproduktspezifikationen zu erreichen.

Mehr Kontaktpunkte

Das maschinelle Prägeverfahren ermöglicht eine Konstruktion aus einem Stück mit sehr hoher Präzision. Durch die genaue Form, Größe und Verteilung der Polynodes erhöht sich die Anzahl der Kontaktpunkte zwischen den Tellern um das 38-Fache, während die gesamte Kontaktfläche im Vergleich zu herkömmlichen geschweißten Abstandhaltern in typischer Konfiguration von Hochleistungs-Heißmilchseparatoren um 94 % reduziert wurde. Aufgrund der vielen gleichmäßig verteilten Kontaktpunkte sind Polynode-Teller stabiler als herkömmliche Teller mit geschweißten Abstandhaltern. Der exakt identische Abstand zwischen den Tellern wird über die gesamte Oberfläche perfekt eingehalten und gewährleistet einen gleichmäßigen Trennprozess.

Wasser- und Energieeinsparungen

Polynode-Teller können in Tetra-Pak-Separatoren eingesetzt werden, die derzeit über eine Tellerkonstruktion mit geschweißten Abstandhaltern verfügen. Die Kapazität des mit Polynode-Tellern ausgestatteten Tetra-Pak-Separators H80 ist um 9 % höher als beim bisher größten Tetra-Pak-Heißmilchseparator. So ermöglicht das Design von Polynode-Tellern einen deutlich geringeren Energie- und Wasserverbrauch pro 1000 l verarbeitetem Produkt, was sowohl die Betriebskosten senkt als auch Ressourcen spart.

Tetra Pak Processing GmbH, Reinbek


Autor: Jochen Widderich

Key Component Sales Manager,

Tetra Pak



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de