Startseite » Food » Messtechnik (Food) »

Kapazitiver Grenzschalter für die Tomatenmarkproduktion

Anbackendes Material und begrenzte Platzverhältnisse als Herausforderung
Kapazitiver Grenzschalter für die Tomatenmarkproduktion

Anzeige
Kapazitive Grenzschalter eignen sich für alle Tanktypen und -formen, unabhängig davon, ob die Behälter metallisch oder nichtmetallisch sind. Ein bekannter Lebensmittelhersteller auf dem lateinamerikanischen Markt hat den kapazitiven Grenzschalter Capanivo CN 7000 für seine Tomatenmarkbehälter am Standort Lima implementiert. Besondere Herausforderungen waren das anbackende Material und die begrenzten Platzverhältnisse.

Eines der führenden peruanischen Lebensmittelunternehmen suchte für die Produktionsanlagen seines Hauptsitzes in Lima nach einer smarten Ausstattung zur Modernisierung der Füllstandmesstechnik. Seit seiner Gründung ist das Unternehmen an der Herstellung von Produkten auf Tomatenbasis wie Pasten, Soßen und Passatas sowie Mehlwaren beteiligt. Insbesondere für eine kompatible Füllstandmesslösung des zähflüssigen Tomatenmarks muss die Sensortechnologie eine zuverlässige Medienerkennung mit kurzer Reaktionszeit gewährleisten.

Die Ingenieure der UWT GmbH organisierten gemeinsam mit dem lokalen Partner Sierra Servicios Industriales SAC einige Tests zur Konfiguration des geeigneten Geräts. Sie entschieden sich für den kapazitiven Grenzschalter der Capanivo-CN-7000-Reihe, die speziell für Anwendungen in verschiedenen Flüssigkeitsmessungen entwickelt wurden. Für das pastöse und anhaftende Medium erwies sich die kapazitive Sonde aufgrund der exakten Oberflächenerkennung und der integrierten Tip-Sensitivity-Technologie als geeignete Lösung für den Anlagenbetreiber. Die Geräte haben ein robustes, zertifiziertes Design und können durch die Variation der Ausführungen den jeweiligen Prozessbedingungen sowie Größenverhältnissen leicht angepasst werden. Darüber hinaus besteht das IP68-Gehäuse aus Polyester und Polycarbonat, ist also umweltfreundlich und ordnungsgemäß abgedichtet.

Kompakte Sonde aus hygienischem Kunststoff

Das Lebensmittelunternehmen wollte das Tomatenmark bei einer Temperatur von 100 °C detektieren. Nachdem das Material zu Paste geworden ist und einen Großteil der Flüssigkeit verloren hat, erreicht es einen sehr niedrigen dielektrischen Wert (1,6 – 2,0). Im Zuge des CIP-Prozesses, der bei Temperaturen von ca. 90 °C abläuft, muss außerdem die chemische Beständigkeit der implementierten Komponenten langfristig gewährleistet werden. Der Prozessanschluss der CN-7000-Reihe besteht aus Edelstahl und einer Sonde aus PPS (Polyphenylensulfid), einem hygienischen Kunststoff, der chemisch mit aggressiven Anwendungen für den Reinigungsprozess kompatibel ist. Das kompakte Sondendesign ist auf die räumlich begrenzten Tankabmessungen mit einer Messreichweite von 1,5 m ausgerichtet. Die Sonde ist nur 98 mm lang und eignet sich daher für die Installation in beengten Platzverhältnissen. Der kapazitive Grenzschalter konnte rasch und reibungslos in die Prozessbehälter der Tomatenmarkherstellung eingebaut werden. Bei Berührung durch das Medium reagiert der Sensor auf die Kapazitätsänderung am Sondenarm, wodurch ein Signalausgang geschaltet wird. Mit seiner zuverlässigen Medienerkennung und kurzen Reaktionszeit trägt der universell einsetzbare Zweileiterschalter dazu bei, den reibungslosen Prozessablauf sicherzustellen.

„Der kapazitive Melder detektiert konstant zuverlässig den Füllstand des Tomatenmarks und arbeitet seit der Installation reibungslos in den Tanks. Das stellt eine erhebliche Erleichterung für unsere Produktionsleiter in der Sicherstellung einer gleichbleibend hohen Qualität unserer Endprodukte dar“, so ein Statement des Anwenders aus Lima.

UWT GmbH, Betzigau

Anzeige
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de