Modulare Anlagen für eine kontinuierliche Teigproduktion. Von der Planung bis zur Inbetriebnahme - prozesstechnik online

Von der Planung bis zur Inbetriebnahme

Modulare Anlagen für eine kontinuierliche Teigproduktion

dei06171906a.jpg
Das kontinuierliche Misch- und Knetsystem Codos liefert rund um die Uhr eine schwankungsfreie Teigqualität. So lässt sich zu jeder Zeit ein sehr gutes Produktionsergebnis erzielen.
Anzeige
Bei der Planung von Anlagen für die Süß- und Backwarenindustrie denkt Zeppelin Systems wie ein Architekt, um die Ideen seiner Kunden in ein funktionierendes Konzept umzusetzen. Mithilfe einer 3-D-Planungssoftware, praxisbewährten Anlagenmodulen und seiner langjährigen Erfahrungen im Anlagenbau entwickelt das Unternehmen die am besten passende Lösung.

Als Spezialist für Anlagen für die Herstellung von Backwaren beherrscht Zeppelin Systems alle Prozesse bei der Teigherstellung und deckt die gesamte Breite des Anlagenbaus ab: von der Planung über die Inbetriebnahme bis hin zur Modernisierung älterer Anlagen.

Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, für jeden Anwender das richtige Konzept zu entwickeln. Dabei setzt es auf praxisbewährte Module, die es zu einem integrierten Ganzen kombiniert und auf seine Erfahrung. Seit über 15 Jahren entwickeln die Spezialisten aus Rödermark Prozesse und Lösungen rund um die Teigherstellung, so zum Beispiel das Codos-System. Letzteres wurde speziell für eine kontinuierliche Teigherstellung konzipiert und ermöglicht die Produktion von 16 000 Brezeln pro Stunde oder 2 Mio. Brötchen täglich.

Für die Realisierung einer 24/7-Produktionsanlage im Auftrag eines Kunden kombinierte Zeppelin das Codos-System mit einer Rohstoffkonditionierung, die in diesem Fall aus einer Mehlkühlung bestand. Dieses Verfahren kommt in Deutschland noch wenig zum Einsatz, bietet aber Vorteile.

Konstante Prozessbedingungen

So spart es nicht nur viel Energie, sondern hilft, Schwankungen bei der Mehltemperatur zu verhindern. Auf diese Weise lassen sich die Prozessbedingungen konstant halten. Darüber hinaus installierte der Anlagenbauer ein WIP-Reinigungssystem. Nun übernehmen integrierte Düsen die Reinigung der Anlage, sodass die manuelle Reinigung durch Mitarbeiter entfällt.

Das Codos-System besteht aus einer Misch- und einer Kneteinheit inklusive Trockenstoff-, Fett- und Flüssigkeitsdosierung sowie einer darauf abgestimmten Steuerung. Im ersten Schritt werden die Trockenkomponenten gewogen und miteinander vermengt. Anschließend erfolgt die exakte Flüssigkeitszugabe. Danach wird die Masse mit verschiedenen Werkzeugen zunächst gemischt und dann geknetet. Auf diese Weise lässt sich die Effizienz steigern und der Energiebedarf reduzieren. Dafür, dass der Teig stets eine konstante Temperatur hat, sorgt eine kühl- bzw. heizbare, doppelwandige Trogkonstruktion.

Das flexible, offen ausgelegte System ermöglicht schnelle Rezeptwechsel durch eine modulare Anlagenkonfiguration. Anwender können Zutaten oder Rückteige über verschiedene Beschickungspunkte entlang der Maschine hinzufügen. Durch diese örtliche Flexibilität lässt sich die Verweilzeit der Komponenten im Prozess steuern. So lassen sich empfindliche Rohstoffe wie Flakes oder Fruchtstückchen beispielsweise erst am Schluss des Produktionsprozesses zugeben und nahezu zerstörungsfrei einarbeiten.

www.prozesstechnik-online.de
Suchwort: dei0617zeppelin


Sandra Müller

Marketingmanagerin,

Zeppelin Systems

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de