Startseite » Food » MSR-Technik »

Mehrtemperaturfühler

Nach Atex-Richtlinien konstruiert
Mehrtemperaturfühler für das Getreidesilo

Anzeige
Feuchte und Temperatur gehören zu den wichtigsten Messgrößen bei der Getreidelagerung. Eine zu hohe Temperatur im Silo begünstigt Schädlingsbefall und reduziert die Kornmasse durch hohe Atmungsverluste. Speziell für dieses Einsatzgebiet hat Jumo einen Mehrtemperaturfühler mit Atex-Zulassung im Programm.

Über 45 Mio. t Getreide werden in Deutschland jährlich geerntet. Ein großer Teil davon wird bis zur weiteren Verarbeitung eingelagert. Selbst im Juni, also kurz vor der Ernte, befinden sich noch bis zu 8 Mio. t Getreide in Silos und ähnlichen Lagerstätten.

Bei der Getreidelagerung müssen zahlreiche Parameter beachtet werden. Dazu gehören die Trocknung und Belüftung bis zur Lagerfähigkeit und das Verhindern von Schimmelpilzbefall. Neben dem Wassergehalt des Getreides gehört die Temperatur zu den wichtigsten Messgrößen, um die Qualität des gelagerten Getreides sicherzustellen und bei Abweichungen geeignete Maßnahmen einzuleiten.

Mehrpunktemessung im Silo

Mit dem Mehrpunkttemperaturfühler mit Atex-Zulassung von Jumo lässt sich die Temperatur im Getreidesilo in verschiedenen Höhen erfassen. Die Atex-Zulassung ist notwendig, da Getreidesilos durch die dort vorhandenen Stäube zu den explosionsgefährdeten Bereichen zählen. Im Rahmen der Be- und Verarbeitungsprozesse fällt Staub an, als Anhaftung von Partikeln, als Abrieb der Körner und als fein gemahlenes Getreidemehl. Dieser Staub kann – aufgewirbelt in der Luft – eine explosionsfähige Atmosphäre schaffen und durch eine wirksame Zündquelle eine Explosion auslösen. Daher müssen neben den eigentlichen Produktionsanlagen auch sämtliche eingesetzte Messgeräte entsprechend den Atex-Richtlinien konstruiert und zugelassen sein. Silos gehören zur Ex-Zone 20, in der damit zu rechnen ist, dass explosionsfähige Atmosphäre in Form einer Wolke brennbaren Staubes in der Luft bei Normalbetrieb ständig und über einen längeren Zeitraum auftritt.

Der Temperaturfühler kann wahlweise an einer metallischen Konstruktion oder einer Betonplatte befestigt werden. Die Anschlussgehäuse aus Alu oder Edelstahl mit Schutzart IP 6X ermöglichen den Austausch des Messeinsatzes im gefüllten Silo. Im Fühler garantieren Pt100- bzw. Pt1000-Sensoren nach DIN EN 60751 hohe Genauigkeit und Messwiederholbarkeit. Die verschiedenen Messstellen können gleichmäßig auf einer Gesamtlänge von bis zu 50 m im Fühlerrohr verteilt werden.

Systeme für die Datenerfassung

Auch für die Erfassung und Auswertung der Daten stellt Jumo die geeignete Technik zur Verfügung. Verfügbar sind verschiedene Zweidraht-Messumformer, Bildschirmschreiber wie der Logoscreen 700 sowie komplette Automatisierungslösungen, die mit dem Varitron-System realisiert werden können. Der mobile Zugriff auf die erfassten Daten ist mithilfe der Device-App auch per Smartphone möglich.

Jumo GmbH & Co. KG, Fulda


Autor: Martin Eppinger

Market Segment Manager Food & Beverage,

Jumo



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de