So klappt die Kaltvergärung

Mess- und Regelsystem steuert Kühlung von Weintanks automatisiert

Anzeige
Unter Kellermeistern und Önologen ist die temperaturgesteuerte Gärung – auch Kaltvergärung genannt – schon lange als Weg zu fruchtigen Weinen bekannt. Das weiß auch die Weinkellerei Welter, die kürzlich ihre Tankkühlanlage modernisiert hat. Für die Temperatursteuerung setzte der Familienbetrieb auf das Mess-, Regel- und Automatisierungssystem Mtron T von Jumo.

Deutschland steht auf der Liste der weltweit größten Weinproduzenten an zehnter Stelle. Im Jahr 2015 produzierten bundesweit knapp 45 000 Winzer rund neun Mio. Hektoliter Wein. Dazu beigetragen hat auch das Weingut Welter aus Engelstadt. Der Familienbetrieb produziert bereits in dritter Generation Wein und setzt dabei ganz auf einen ökologischen Anbau. Darüber hinaus veredelt das Unternehmen Weine von Vertragswinzern.

Welters nutzt bei der Weinherstellung die sogenannte Kaltvergärung. Dabei wird der in Edelstahltanks gelagerte Traubenmost mit einer Kühlanlage konstant auf Temperaturen zwischen 15 und 20 °C heruntergekühlt. Ungekühlt würde er sich durch die sprunghafte Vermehrung der Hefen langsam aufheizen.

Die moderne temperaturkontrollierte Gärführung ermöglicht es, den Gärprozess gezielt zügeln zu können. Das Ergebnis sind frische, reintönige und unkomplizierte Weine mit einem relativ hohen Alkoholgehalt.

Kühlanlage modernisiert

Die Weinkellerei Welter verfügt über 70 Tanks, die verteilt in verschiedenen Lagerhallen oder unter freiem Himmel stehen. Um die Kühlanlage der Tanks technisch auf den neusten Stand zu bringen, entschied sich der Weinproduzent, sie zu modernisieren. Mit der Entwicklung und Umsetzung einer neuen Kühllösung betraute er den Anlagenbauer Hüttenhein. Nun werden die Tanks in unterschiedlichen Zonen über Manschetten gekühlt, durch die ein Kühlmedium fließt. Auf diese Weise ist es möglich, die Tanks mit nahezu jeder gewünschten Temperatur zu kühlen.

Als zentrales Steuerelement für die neue Kühlanlage kommt das modular aufgebaute Mess-, Regel- und Automatisierungssystem Mtron T von Jumo zum Einsatz. Letzteres wertet die Daten der Temperaturfühler aus, die an jedem Tank angebracht sind und steuert die Temperatur mit Reglern. Darüber hinaus überwacht das System den Druck im gesamten Kühlsystem und zeichnet mithilfe einer Registrierfunktion zudem wichtige Ist-Werte auf.

Die zentrale Rechnereinheit ist in einem Schaltschrank untergebracht, der sich in einem Container im Außenbereich der Kellerei befindet. Ein Tank für die Kühlflüssigkeit sowie mehrere Pumpen für den 650-kW-Kaltwassersatz sind ebenfalls darin platziert.

Das Hauptbedienpanel ist im Büro des Kellermeisters installiert. Darüber lässt sich die Temperatur der Tanks steuern. Des Weiteren sind insgesamt 29 Ein- und Ausgangsmodule des Mtron Ts im Einsatz.

Eine Besonderheit stellen die fünf Unterverteilungspunkte dar, die auf dem gesamten Betriebsgelände verteilt sind und sich über Routermodule ansteuern lassen. Mithilfe separater Bedienpanels können Mitarbeiter hier einzelne Prozessschritte direkt vor Ort steuern. Für die Realisierung des Projekts lieferte Jumo nicht nur das Mess-, Regel- und Automatisierungssystem Mtron T, sondern zudem auch einzelne Komponenten wie Temperaturfühler und Regler. Darüber hinaus unterstützte der Messtechnikanbieter in der Rolle eines Dienstleisters das gesamte Projekt von der Aufgabenstellung bis zur Inbetriebnahme vor Ort und übernahm umfangreiche Engineering-Dienstleistungen. So programmierte das Engineering-Team des Unternehmens beispielsweise individuelle Prozessbilder.

Was den Anlagenbauer Hüttenhein und die Weinkellerei Welter überzeugte, war vor allen Dingen die einfache Parametrierung und Konfigurierung des Mtron-T-Systems vor Ort, die ohne umfassende SPS-Kenntnisse möglich sind. Auch die Flexibilität des Automatisierungssystems stellt für die Projektpartner einen Pluspunkt dar, denn es lässt sich jederzeit modular erweitern.

www.prozesstechnik-online.de
Suchwort: dei0817jumo


Michael Brosig

Internationales Marketing
& Leiter Pressestelle,

Jumo



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Powtech Guide 2019

Alle Infos zur Powtech 2019

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de