Vertikal-Einwellenmischer sorgen für Qualität bei der Herstellung von Müsliriegeln

Homogene Mischung garantiert

Anzeige
Für den Hunger zwischendurch sind sie die erste Wahl: Süße Riegel, gefüllt mit Cerealien und Fruchtstücken. Umhüllt sind die gesunden Zutaten mit feiner Schokolade. Bei der Herstellung derartiger Riegelprodukte bieten amixon-Mischer verschiedene Vorteile. Beispielsweise arbeiten diese Vertikal-Einwellenmischer ausgesprochen produktschonend und erzeugen gleichzeitig bei kurzen Prozesszeiten homogene Mischungen.

Dipl.-Ing. Markus Kerling

Konstruktionsbedingt sind die amixon-Mischer für die hygienische Lösung von anspruchsvollen Mischaufgaben, wie sie beispielsweise bei der Herstellung von Müsliriegeln auftreten, prädestiniert. So ist das Mischwerkzeug außerhalb des Mischraumes einseitig gelagert. Antrieb und Lagerung befinden sich oberhalb der Kopfplatte, so dass eine Berührung des Mischgutes mit der Antriebs- und Lagereinheit ausgeschlossen ist. Diese Konstruktion ist FDA-konform.
Die Mischwerkzeuge sind so gestaltet, dass sie das Mischgut in der Peripherie des Mischbehälters nach oben fördern. Das im Zentrum des Mischers nach unten wandernde Mischgut wird über die Mischwerksarme radial verströmt. Der Grad der Radialverströmung hängt von der Ausführung der Mischwerksarme ab. Eine totraumfreie Totalverströmung des Mischguts wird durch eine spezielle Ausformung des unteren Mischwerksarms sichergestellt. Letzterer bewegt sich in geringem Abstand über dem Boden des Mischraums und bezieht so das gesamte Mischgut in die Totalverströmung ein.
Schraubenbandmischwerk
Das patentierte Schraubenbandmischwerk arbeitet sehr effizient: Bereits nach etwa 3,5 Umdrehungen hat es das gesamte Mischgutvolumen einmal komplett umgeschichtet. Dieser Mischeffekt wird weder von der Beschaffenheit der zumischenden Güter noch vom Füllgrad des Mischbehälters und der Mischwerksdrehzahl beeinflusst. Das heißt: Mit ein und demselben amixon-Mischer können Mischgüter unterschiedlichster Beschaffenheit und Menge bei gleich bleibend hoher Mischungsqualität verarbeitet werden. Diese Flexibilität ist besonders beim Abarbeiten von Müslirezepturen, die sich aus vielen Einzelkomponenten unterschiedlichster Menge zusammensetzen, von Vorteil. Des Weiteren lassen sich beim Scale up die auf Labor- oder Technikumsanlagen gewonnenen Ergebnisse sehr gut auf die amixon-Vertikal-Einwellenmischer übertragen.
Auch unter Sicherheitsaspekten haben diese Mischer interessante Details zu bieten: Um die Gefahr von Staubexplosionen zu minimieren, kann der Anwender die Umfangsgeschwindigkeit des Mischwerks auf Werte unter 1 min-1 einstellen. Ferner können die Mischer anhand der vom Anwender definierten Zoneneinteilungen entsprechend der Atex-Bestimmungen ausgeführt und zertifiziert werden.
Hygienische Gestaltung
Alle produktberührten Teile im Mischraum und das Mischwerk selbst sind fugenfrei verschweißt und verschliffen. Rechte Winkel sind entsprechend der aktuellen EHEDG-Regularien und des 3-A-Sanitary-Standards ausgeführt. Die Oberflächengüte sämtlicher Teile, die mit dem Produkt in Berührung kommen, kann individuell an die Wünsche des Anwenders und somit an seine konkrete Aufgabenstellung angepasst werden.
In der Regel legen Hersteller von Müsliriegeln Wert darauf, das Mischaggregat nass zu reinigen. Dadurch lassen sich bei häufig wechselnden Rezepturen geschmackliche und farbliche Beeinträchtigungen der Produkte am wirkungsvollsten verhindern. Die amixon-Mischer erfüllen auch diese Anforderung. Ihre Nassreinigung – sie kann auch automatisiert werden – erfolgt mit Hilfe von Orbitalwaschköpfen und Sprühbällen. Letztere werden nach der Reinigung aus den für sie vorgesehenen Aseptik-Schnellverschlüssen entfernt und gegen totraumfreie Blindstopfen ausgetauscht. Eine manuelle Reinigung des Mischerinnenraums ist über eine großzügig dimensionierte Inspektionstür möglich. Die Türen, deren Lage und Größe der Anwender ebenfalls bestimmen kann, werden nach dem Clever-Cut-Verfahren gefertigt und erfüllen die branchentypischen hohen Hygieneanforderungen. Sie lassen sich einfach bedienen, sind sicherheitsverriegelt und verschließen den Produktraum gas- und wasserdicht. Die O-Ringabdichtung ist produktnah installiert.
Zugabe der Komponenten
Wie die Mischungskomponenten in den Mischer gegeben werden – gemeinsam oder separat nacheinander über spezielle Zuleitungen – hat keinen Einfluss auf die Qualität des Endprodukts. Die Verbindung des Mischers zu vorgeschalteten Prozessapparaten erfolgt entweder über Normverbindungen oder über vom Kunden gewünschte Verbindungsstandards. Bei der Produktion von Müsliriegeln werden die einzelnen Komponenten in der Regel über einen gemeinsamen Vorlage-Wägebehälter zugegeben.
Häufig müssen bei der Müsliriegelherstellung die körnigen Komponenten während des Mischens schonend erwärmt werden. Dieser Schritt ist notwendig, damit beim anschließenden Aufbringen des Schokoladenüberzugs die flüssige Schokolade definiert in die Räume zwischen den körnigen Zutaten eindringen kann. Nur dann lassen sich die speziellen sensorischen Eigenschaften von Riegelprodukten erzielen. Auch hier treffen die amixon-Mischer die Anforderungen der Hersteller von Riegelwaren. Die Mischer sind mit einer leistungsfähigen Temperiereinheit ausgestattet. Der Mischbehälter, einschließlich Deckel und Bodenplatte, ist doppelwandig ausgeführt und kann so mit Hilfe von Dampf, Heißwasser oder Thermoöl erwärmt werden. Eine Besonderheit der amixon-Mischer ist, dass auch das Mischwerkzeug temperiert werden kann. Dadurch lässt sich der Wärmeeintrag in die Mischung deutlich verbessern.
Generell gilt, dass die Temperierung der zu mischenden Güter sehr schonend abläuft, so dass es zu keiner qualitativen Beeinträchtigung der Produkte kommt.
Besonders bei erwärmten Mischungen ist es wichtig, dass sie möglichst schnell der Weiterverarbeitung, beispielsweise der Aufbringung des Schokoladenmantels bei Müsliriegeln, zugeführt werden. Deshalb sind die amixon-Vertikal-Einwellenmischer mit einer oder mehreren Austragsklappen ausgestattet, die pneumatisch betätigt werden können.
dei 426

Lehrgang Staubexplosionsschutz
MischerExpo
Anzeige

Powtech Guide 2019

Alle Infos zur Powtech 2019

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de