Startseite » Food » Verfahren (Food) » Wärmetechnik (Food) »

Schabewärmetauscher für die Herstellung von Bio-Hummus

Einsatz bei der Herstellung von Bio-Hummus
Ermöglicht eine sanfte Pasteurisation Schabewärmetauscher für die Herstellung von Bio-Hummus

Anzeige
Schabewärmetauscher bieten Vorteile bei Lebensmittelanwendungen, bei denen der Erhalt wertvoller Farb-, Geschmacks- und Nährstoffkomponenten unerlässlich ist. Der US-amerikanische Hersteller Cedar’s Foods pasteurisiert Bio-Hummus mit den einwandigen Contherm-Wärmetauschern und neuerdings auch mit den doppelwandigen Contherm-Max-Wämetauschern von Alfa Laval.

Die Verbraucher verlangen heute gesunde Clean-Label-Lebensmittel ohne Konservierungsstoffe. Das Unternehmen Cedar’s Foods mit Sitz in Ward Hill, Massachusetts, ist auf dem US-amerikanischen Naturkostmarkt die führende Marke für Hummus. Dies untermauert es mit einer Reihe spezifischer Produktzertifizierungen. Der Hersteller legt sehr großen Wert auf die Qualität seiner Produkte und will den Konsumenten mediterrane Produkte mit einfachen Rezepturen, besten Zutaten und ehrlicher Zubereitung anbieten.

Vor einigen Jahren hatte sich das Unternehmen schon einmal hilfesuchend an Alfa Laval gewandt. Beim damals genutzten Schabewärmetauscher waren Dichtungsprobleme aufgetreten und die Lösung war der Contherm-Wärmetauscher. Alfa Laval bietet sowohl ein- als auch doppelwandige Schabewärmetauscher an sowie Modelle, die speziell für extreme Produktdrücke entwickelt wurden. Alle Contherm-Wärmetauscher arbeiten mit einer patentierten Schabetechnologie. Rotierende Klingen beseitigen während der Verarbeitung fortlaufend Produktablagerungen an der Wand des Wärmetauschers, um eine gleichmäßige Wärmeübertragung vom Medium auf das Produkt zu gewährleisten. Dadurch eignen sich die Geräte für die kontinuierliche Verarbeitung viskoser, wärmeempfindlicher, kristalliner, stückiger und klebriger Lebensmittel.

Stillstand vermeiden

Um naturreinen Hummus mit Clean Label zu produzieren, setzt Cedar’s Foods auf die Pasteurisierung. Der ursprünglich vorhandene Wärmetauscher arbeitete nicht mehr zuverlässig und leistungsfähig, es kam zu hohen Stillstandzeiten. Also interessierte sich der Geschäftsführer von Cedar’s Foods, Nick Scangas, für die Lösungen von Alfa Laval. Nach umfangreicher Analyse lieferte das Unternehmen fünf Contherm-Wärmetauscher, mit denen der Hummus von Cedar’s Foods anforderungsgemäß erhitzt, pasteurisiert und abgekühlt werden kann.

„Wir benötigten eine Lösung, die unser Produkt auf eine keimabtötende Temperatur erhitzt und es dann wieder abkühlt zur Abfüllung in unsere Schalen“, fasst Scangas den Pasteurisierungsprozess des Hummus zusammen. „Mit dem Contherm von Alfa Laval bekamen wir ein extrem zuverlässiges System.“ Im Gegensatz zum vorher genutzten Wärmetauscher hielt der Contherm den hohen Drücken während der Hummus-Pasteurisierung problemlos stand, ohne dass es zu Dichtungsversagen kam. Cedar’s Foods profitierte von hoher thermischer und mechanischer Leistung und längeren Betriebszeiten. „Von da an konnten wir uns wieder auf das Kerngeschäft konzentrieren und der Technologie vertrauen”, ergänzt Scangas.

Doppelte Wände, dreifache Leistung

Zuletzt musste Cedar’s Foods aufgrund der steigenden Nachfrage die Produktionskapazitäten für den naturbelassenen Clean-Label-Hummus erweitern. Alfa Laval stellte dafür eine Weiterentwicklung zur Verfügung. Contherm-Max ist ein Schabewärmetauscher, der für die Hochleistungsproduktion von niedrig- bis mittelviskosen und kristallinen Produkten sowie von Produkten mit großen Partikeln entwickelt wurde. Ein geringer Innendruckabfall ermöglicht die sanfte Behandlung, die vorteilhaft für scherempfindliche Produkte mit Partikeln mit einer Größe von bis zu 25 mm ist. Niedrige Drehzahlen reduzieren den Wartungsaufwand. Der doppelwandige Wärmetauscher hat eine viereinhalbfach größere Oberfläche und schafft eine bis zu dreifache Leistung im Vergleich zum Standardmodell.

Im Kundentestcenter von Alfa Laval bestätigten dutzende von Probeläufen das Leistungsvermögen beim Erhitzen, Kühlen und Reinigen mit CIP-Verfahren. Unter realen Bedingungen wurde dann ein Prototyp des Contherm-Max bei Cedar’s Foods erprobt.

Die hohe Nachfrage nach Hummus veranlasste Cedar’s Foods dazu, bereits mit diesem Prototypen in die reguläre Produktion einzusteigen. Eine richtige Entscheidung, denn das System erwies sich direkt als produktionstauglich und wurde zur dauerhaften Lösung. Zur Aufskalierung orderte der Hersteller zudem zwei Contherm-Core-Einheiten zum Erhitzen und zwei weitere Contherm-Max-Anlagen zum Abkühlen. Nach wenigen Monaten war die neue Produktionslinie installiert und in Betrieb. Vorteile für Cedar’s Foods sind das schnelle Hochfahren der Produktionskapazitäten sowie die Zuverlässigkeit und die ausreichende Kapazität der Anlagen. Die thermische Leistung entspricht der von drei herkömmlichen einwandigen Schabewärmetauschern.

Platz und Energie sparen

Durch die sehr geringe Aufstellfläche und die einfache Einstellung als Plug-and-
Play-System reduzieren sich darüber hinaus die Installationskosten um bis zu 30 %. Aufgrund der gesteigerten Kapazität des doppelwandigen Wärmetauschers ist es Cedar’s Foods nun möglich, insgesamt weniger Systeme zu betreiben und so Energie zu sparen. „Unser Energieversorger hat den Verbrauch im Werk analysiert. Die Einsparungen durch den Contherm-Max betragen bis zu 33 % und amortisieren bereits ein Viertel unserer Investitionen“, erläutert Scangas.

Über 30 Wärmetauscher installiert

Cedar’s Foods baut das Geschäft weiter aus und beschaffte zwei weitere Pasteurisieranlagen mit sechs Einheiten des Contherm-Max. Seit dem Start der Zusammenarbeit hat Alfa Laval jetzt mehr als 30 Wärmetauscher an den Produktionslinien des Bio-Hummus-Herstellers installiert. Zukünftig will das Unternehmen noch mehr Systeme von Alfal Laval anschaffen, wie Scangas abschließend berichtet.

Alfa Laval Mid Europe GmbH, Glinde


Autor: Sven Schreiber

Geschäftsführer,

Alfa Laval Mid Europe



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de