Zerkleinerungstechnik

Reduzierter Anlagen- und Energieaufwand

Anzeige
Mahlanlagen, die den Atex-Richtlinien gerecht werden, erfordern meist einen hohen apparativen Aufwand. Bei der Vermahlung von staubexplosionsgefährdeten Produkten kommen dann noch Zusatzkomponenten wie Zellenradschleusen, Explosionsschutzventile und Berstscheiben dazu. Dieser Anlagenaufwand wird durch die Kompaktmahlanlagen von Bauermeister deutlich verringert, da sie aufgrund der internen Luftzirkulation auf Filter, Gebläse und Ventile verzichten können. Die Mahlanlagen benötigen auch keine Berstscheiben, da das kleine Volumen der Anlagen eine Bauweise bis 10 bar Überdruck problemlos zulässt. Ein Drucksensor ist mit den Zellenradschleusen für den Produkteintritt und -austritt gekoppelt und stoppt diese im Falle einer Staubexplosion. Aufgrund der geringen Druckverluste der Kompaktmahlanlage ist die Gebläsewirkung des rotierenden Mahlwerkzeugs für den Produktaustrag ausreichend. Bei der Vermahlung entsteht allerdings eine bestimmte Wärmemenge, die bei konventionellen Anlagen durch die angesaugte Raumluft und das Mahlprodukt abgeführt wird. Bei der Kompaktmahlanlage wird die Luftkühlung durch einen in die Kreisluftleitung integrierten Wärmetauscher realisiert, durch den ein Kühlmittel fließt.

dei 429
Anzeige

Powtech Guide 2019

Alle Infos zur Powtech 2019

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de