Startseite » Food » Verfahren mechanisch (Food) »

Pneumatische Dichtstromförderung

Schonend und energieeffizient
Pneumatische Dichtstromförderung

In_seinenDichtstromförderanlagen_setzt_Gericke_selbst_gefertigte_Sender_ein
In seinen Dichtstromförderanlagen setzt Gericke selbst gefertigte Sender ein Bild: Gericke

Bei der pneumatischen Dichtstromförderung werden Druckbehälter eingesetzt, um das Schüttgut in die Rohrleitung einzubringen und die Druckdifferenz zu kontrollieren. Anders als bei der Verwendung von Zellenradschleusen ist das System frei von Leckageluft und absolut staubdicht. Dies ermöglicht einen hohen Druckbereich von 1 bis 6 bar. Gegenüber der Dünnstromförderung führen die hohe Beladung und die geringe Geschwindigkeit zu einer schonenden Förderung und einem geringen Verschleiß von Rohrleitung und Behälter.

Gericke setzt in seinen Dichtstromförderanlagen selbst gefertigte Sender ein. Im Unterschied zu anderen Systemen lässt sich bei diesen Anlagen die Luftmenge sehr genau regeln. Dies minimiert die Energiekosten und erhöht die Wirtschaftlichkeit. Als voll automatisiertes System reduziert es zudem die Arbeitsbelastung des Bedieners und minimiert das Fehlerpotenzial.

Gericke AG, Regensdorf

Halle 3A, Stand 117



Hier finden Sie mehr über:
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de