Startseite » Food » Verpacken » Lagertechnik »

Unterstützen HACCP-Konzepte

Lagertechnik
Unterstützen HACCP-Konzepte

Bei den Link-Kunststoff-Modulbändern sind die Gelenk-augen versetzt angebracht, um den Wasserstrahl direkt in die Gelenke zu leiten
Anzeige
In der fleischverarbeitenden Industrie ist der Reinigungsaufwand enorm. Eine Reduktion der Reinigungszeit ist deshalb von entscheidender wirtschaftlicher Bedeutung. Hier leisten die reinigungsfreundlichen Transport- und Prozessbänder von Habasit einen wesentlichen Beitrag.

Wesentliches Merkmal der Link-Kunststoff-Modulbänder ist ihre spezielle Gelenkkonstruktion. Sie erlaubt eine problemlose Reinigung der Kupplungsstäbe auch im Gelenkauge. Die bisher verwendeten runden Gelenköffnungen mit ihren kleinen Zwischenräumen zwischen Stab und Modul, behinderten den Zutritt von Reinigungsflüssigkeit zum Kupplungsstab und damit in letzter Konsequenz die Beseitigung von Verunreinigungen. Die Habasit-Module verfügen über Langlöcher und ermöglichen so eine bessere und einfachere Reinigung des Kupplungsstabes. Bewegen sich die Module über die Zahnräder, öffnen sich die Gelenke und können von oben sehr gut gereinigt werden. Die Konstruktion der Bandunterseite ist ebenfalls optimal auf die hohen Hygieneanforderungen der fleischverarbeitenden Industrie abgestimmt. Sie verhindert die Ansammlung von Schmutz und Lebensmittelresten. Die Gelenkaugen sind versetzt angebracht, um den Wasserstrahl direkt in die Gelenke zu leiten (Abb.). Gut abgerundete Kanten und Fugen erschweren das Festsetzen von Verunreinigungen und unterstützen gleich-zeitig die Reinigungsmaßnahmen.

Bei traditionellen Transport- und Prozess-bändern verhindern Rückseitenbeschichtungen und die von Habasit entwickelte Hyseal-Kantenversiegelung das Eindringen von Verschmutzungen und Bakterien in das Bandinnere, den Gewebeträger. Damit ist das Schweizer Unternehmen in der Lage, Lebensmittel-Transportbänder zu liefern, die höchsten Hygieneanforderungen genügen und für alle Anwendungen, beginnend bei der Rohfleischverarbeitung bis hin zur Verpackung, geeignet sind. Als Beispiel seien hier die Cone-Top-Modulbänder genannt. Diese wurden speziell für solche Anwendungen entwickelt, bei denen Fleisch geschnitten bzw. getrennt wird und sichergestellt werden muss, dass das Transportgut nicht verrutscht. Bei anderen Anwendungen darf das zu transportierende Gut nicht festkleben. Hier zeigen die Nub-Top-Bänder ihre Stärke. Ihre spezielle Noppenoberfläche verhindern das Ankleben von Fisch-, Geflügel- oder anderen Fleischstücken.
Zwei Gemeinsamkeiten teilen alle Transport- und Prozessbänder von Habasit: Gesundheitlich unbedenkliche Materialien und ein geeignetes Banddesign minimieren das Risiko von Kontamination und unterstützen HACCP-Konzepte.
Halle 9.1, Stand C79
E dei 216
Anzeige
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de