Startseite » Food » Verpackungstechnik (Food) »

CO2-Berechnung für eigene Anlagen

Transparente Verbräuche
CO2-Berechnung für Verpackungsanlagen

Mit einem softwarebasierten Ansatz bietet Syntegon Unternehmen der Lebensmittel- und Pharmabranche künftig volle Transparenz über den CO2-Fußabdruck der Maschinen des eigenen Portfolios: Die auf Anfrage durchführbare Berechnung erfasst Parameter wie Strom, Druckluft, Medien und Packstoffe. Verpackungs- und Prozessanlagen lassen sich mit der Methodik gleichermaßen untersuchen. Diese setzt die genannten Parameter in Relation zu den jeweils verursachten CO2-Emissionen, um Verbräuche ganzheitlich und kundenspezifisch zu ermitteln.

Ein erstes Modell der Verbrauchsanalyse erprobte Syntegon mit dem Sammelpacker Elematic 3001 und der Kapselfüllmaschine GKF 720. Der Ansatz wurde vom TÜV Rheinland zertifiziert. Damit erfolgen Datenaggregation und -aufbereitung nach gängigen internationalen Standards und ermöglichen die Nutzung des Berechnungsmodells über die Testanlagen hinaus. Datensammlung und -auswertung basieren auf geprüfter Software des Instituts für Umweltinformatik sowie eine Datenbank der Non-Profit-Organisation Ecoinvent.

Syntegon GmbH, Waiblingen

Halle 1, Stand 204

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de