Kurze Wege zu Aktoren und Sensoren. Anwenderbeispiel bei FrieslandCampina: Fit für die Automation mitten im Hygieneumfeld - prozesstechnik online

Anwenderbeispiel bei FrieslandCampina: Fit für die Automation mitten im Hygieneumfeld

Kurze Wege zu Aktoren und Sensoren

Kurze Wege zu Aktoren und Sensoren, so lautet die Devise bei FrieslandCampina, Quelle: Rittal/FrieslandCampina
Anzeige

In Molkereibetrieben sorgen pneumatische Ventile dafür, dass vernetzte Systeme aus Rohrleitungen, Erhitzern und Edelstahltanks exakt arbeiten. Bislang erfolgte die Ansteuerung von pneumatischen Aktoren bei FrieslandCampina über Ventilinseln, die aus reinigungstechnischen Gründen in relativ weiter Entfernung in standardisierten Edelstahl-Schaltschränken installiert waren. Seit der Systemanbieter Bürkert die Ventilinsellösung Airline Quick mit Rittal HD-Gehäusen realisiert hat, rücken die Inseln erheblich näher an die Produktion.

Bei der Ventilinsel geht es um schnelle Installation und höchste Betriebssicherheit. Hygienetechnisch optimiert wurde das neue Automationssystem bei FrieslandCampina durch die pfiffige Kombination mit Edelstahlgehäusen aus der Hygienic Design-Serie von Rittal.

Diese komplett auf die hohen Hygienevorgaben der Lebensmittelindustrie zugeschnittenen HD-Gehäuse lassen sich bestens reinigen. Durch die Symbiose aus der Ventilinsellösung Airline Quick mit dem Rittal HD-Baukasten steht nun eine Komplettlösung zur Verfügung, die in Molkereien oder Brauereien mitten im hygienischen Umfeld eingesetzt werden kann.

Vorteile des „Vor-Ort“-Systems

Die Lösung bietet Anwendern kurze Wege zu Aktoren und Sensoren, deutlich reduzierten Zeit- und Kostenaufwand für die Installation von Pneumatikschläuchen und Steuerleitungen sowie ein schnelles Aufspüren möglicher Schlauch-Leckagen. Zudem glänzt die Lösung noch durch eine verbesserte Überwachung und Instandhaltung des Gesamtsystems, einem geringen Luftverbrauch sowie die Verbesserung der Hygiene der gesamten Anlage.

Auch in Sachen Kosten-Nutzen-Relation spielt die Innovation ihre Stärken aus: Die Mehrkosten des neuen „Vor-Ort“-Systems lassen sich in vielen Fällen bereits über das Einsparen von hunderten Metern Schlauch und Kabel wieder ausgleichen.

Referenzprojekt

Als Referenzprojekt erweist sich die Installation des Systems in einer neuen Dessert- und Joghurt-Linie bei FrieslandCampina in Gütersloh. Angesteuert werden die Prozessventilknoten, die auf die Millisekunde genau steuern, welches Medium in welcher Dosierung gerade gefahren wird, über insgesamt 42 Rittal HD-Gehäuse mit jeweils zwei 24-fach-Airline Quick-Ventilinseln inklusive digitaler Rückmeldereingänge.

Das Gros der Pneumatik-Gehäuse ist in Reih und Glied in unmittelbarer Nähe zu den Ventilknoten installiert und damit mitten im hygienesensiblen Prozessfeld. Wo früher 20, 30 oder gar 50 Meter Abstand notwendig waren, reichen bei dieser optimierten Installation in einigen Fällen schon fünf Meter, um vom Schaltschrank zum Aktor bzw. Sensor zu gelangen.

„Pneumatikschränke so nah am Prozess waren für uns zunächst schon gewöhnungsbedürtig“, gesteht Tim Borgstaedt, Molkereimeister bei FrieslandCampina ein. Doch der Molkereimeister bei FrieslandCampina sieht auch die Vorteile: „Allerdings haben wir längst mitbekommen, dass die notwendigen Reinigungsprozeduren kein Problem darstellen!“

Zum Projekt

Kunde: FrieslandCampina, Deutschland
Branche: Hersteller von Lebensmitteln und Milcherzeugnissen
Unternehmensgröße: ca. 22.000 Mitarbeiter, Gründung: 2008, Hauptsitz: Amersfoort, Niederlande

Die Produktionsanlage bei FrieslandCampina, Quelle: Rittal/FrieslandCampina

Die Herausforderungen lauteten:
• Automation in einer hygienegerechten Umgebung,
• Installation von reinigbaren, pneumatischen Schaltschränken in hygienesensiblen Produktionsbereichen
Die Lösung besteht aus:
• 42 HD-Gehäuse, jeweils mit zwei 24-fachen Ventilinseln mit Airline Quick und digitalen Rückmeldereingängen von Bürkert

Hier geht es zu den zugehörigen Whitepaper-Dokumenten.

Anzeige

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de