Startseite » News (Chemie) »

Evonik-Aufsichtsrat verlängert Vertrag mit Christian Kullmann

Aufsichtsrat verlängert Vertrag mit Christian Kullmann
Evonik-Chef für weitere fünf Jahre verpflichtet

Evonik,_Chemie,_Christian_Kullmann_Vorstandsvorsitzender,_im_Interview,_in_Essen,_Januar_2020____Evonik,_chemical_industry,_Christian_Kullmann,_Chairmann_of_the_Executive_Board,_CEO,_interview,_in_January_2020
Christian Kullman, Vorstandsvorsitzender des Evonik-Konzerns Bild: Evonik
Anzeige

Christian Kullmann, der seit Mai 2017 den Essener Spezialchemiekonzern Evonik führt, wird fünf weitere Jahre als Vorstandsvorsitzender an der Spitze des Unternehmens stehen. Der Aufsichtsrat verlängerte in seiner heutigen Sitzung Kullmanns Vertrag bis Mai 2027. „Christian Kullmann hat Evonik in seiner bisherigen Amtszeit als Vorstandsvorsitzender hervorragend geführt, maßgeblich vorangebracht und auch in schwierigen Zeiten erfolgreich auf Kurs gehalten. Der Aufsichtsrat hat damit ein Zeichen gesetzt, dass es richtig und wichtig ist, Christian Kullmann fortsetzen zu lassen, was er angefangen hat. Wir haben großes Vertrauen in seine Fähigkeiten, Evonik auf dem Weg zum besten Spezialchemiekonzern der Welt weiterzuentwickeln, und freuen uns auf die Fortführung unserer Zusammenarbeit“, sagt Bernd Tönjes, Aufsichtsratsvorsitzender von Evonik. Mit der Vertragsverlängerung Kullmanns kann der eingeschlagene strategische Kurs des Unternehmens beibehalten und gestärkt werden: Konzentration auf Spezialchemie, Bündelung der Innovationskraft, Fokus auf Nachhaltigkeit, profitables Wachstum.

Auf dem Weg zum besten Spezialchemieunternehmen der Welt sieht Kullmann das Unternehmen in einem 100-m-Sprint. „Wir haben gerade mal die ersten 50 m geschafft“, stellt er klar. Auf dieser Strecke sei es gelungen, die Widerstandsfähigkeit von Evonik gegenüber Krisen deutlich zu stärken, was sich gerade in der Corona-Pandemie ausgezahlt habe. Nun gelte es, die erreichten Fortschritte auszubauen, sei es bei der leistungsorientierten Unternehmenskultur, sei es bei der Fokussierung auf wachstumsstarke Geschäfte mit gutem Nachhaltigkeitsprofil. In den kommenden Jahren werde es daher weitere Schritte geben, um das Portfolio zu optimieren, kündigt Kullmann an.

Kullmann war 2014 zum Strategievorstand von Evonik berufen worden und hatte im Mai 2017 den Vorstandsvorsitz übernommen. Seit März 2020 führt der 52-Jährige auch den Branchenverband VCI.

Anzeige
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de