Startseite » News (Chemie) »

Nachhaltigkeit prägte den 23. VDI-Kongress Automation

Von Klimaschutz bis KI
Nachhaltigkeit prägte den 23. VDI-Kongress Automation

04_VDI_Kongress.jpg
Auf dem 23. VDI-Kongress Automation im Juni 2022 stand das thema Nachhaltigkeit im Fokus Bild: VDI

Klimaschutz, CO2-Neutralität, grüner Wasserstoff und die intensivere Nutzung von Künstlicher Intelligenz: Mit Trends und Technologien rund um das Leitthema Nachhaltigkeit beschäftigte sich der 23. VDI-Kongress Automation am 28. und 29. Juni 2022 in Baden-Baden. Das Motto: „Automation creates Sustainability“.

Automation schafft die Basis dafür, um effizienter, energiesparender und ressourcenschonender zu produzieren. Über Lösungswege und konkrete Anwendungen diskutierte die Fachwelt im Rahmen des zweitägigen Leitkongresses. Über 400 Teilnehmer waren nach Baden-Baden gereist – sie freuten sich über das persönliche Wiedersehen nach der pandemiebedingten Pause und nutzten insbesondere die Möglichkeiten des Netzwerkens und des fachlichen Austausches.

Rund 100 Referenten aus Industrie, Forschung und Wissenschaft berichteten in ihren Vorträgen über Anwendungen, Technologien und Neuentwicklungen aus der Fertigungsautomation, Prozessautomation sowie der industriellen Kommunikation. Mit Nachhaltigkeitsstrategien für industrielle Konzepte von morgen beschäftigte sich zu Beginn des Kongresses Dr. Anna Christmann (MdB), Koordinatorin der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt, Beauftragte für die Digitale Wirtschaft und Start-ups. Mit der Keynote von Lisa Reehten, Geschäftsführerin von Bosch Climate Solutions, begann der zweite Kongresstag. Ihr Thema lautete „Klimaschutz als Wettbewerbsfaktor“.

Fachlicher Austausch auf dem Podium

Zum lebendigen Austausch trugen auch die beiden Podiumsdiskussionen bei. Die erste Runde behandelte die Frage „Wie gelingt KI-Wissen in Unternehmen?“ Der latente Fachkräftemangel wurde dabei ebenso thematisiert wie fehlende Datentransparenz und -austausch sowie die Erkenntnis, dass Plug-and-play-Lösungen nicht allein zum Ziel führen werden. Das zweite Podium diskutierte die Perspektiven von Wasserstoff als Energieträger (Power to H2). Das Fazit: Wasserstoff ist ein wichtiger Baustein für die Dekarbonisierung, zu den wesentlichen Anwendungsgebieten gehören die Elektrifizierung, die Wärmeerzeugung punktuell in spezifischen Anwendungen sowie die Rückverstromung mit Wärmenutzung. Zu weiteren inhaltlichen Schwerpunkten des Kongresses gehörten Quantum-Technologien sowie die Verwaltungsschale als Enabler für Industrie 4.0-Anwendungen.

Fachausstellung und Netzwerken

Gefragt waren bei den Kongressteilnehmern sowohl die begleitende Fachausstellung als auch die verschiedenen Gelegenheiten zum Netzwerken. Im Rahmen der Future Zone präsentierten sich sowohl Start-ups als auch Forschungsgruppen von Hochschulen und renommierten Instituten, um über Innovationen und Forschungsprojekte zu berichten.

Das Datum für den 24. VDI-Kongress Automations 2023 steht auch schon fest: Die Veranstaltung findet am 27. und 28. Juni 2023 erneut in Baden-Baden statt.

Klicken und gewinnen!

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de