Startseite » News (Food) »

DLG gewährt Einblicke in digitale Innovationsprojekte

DLG-Food Industry: Digitale Transformation der Food Supply Chain
DLG gewährte Einblicke in digitale Innovationsprojekte

DLG_Food_Industry
DLG-Food Industry ist die Marke der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft für Wissensmanagement und Veranstaltungen Bild: DLG
Aktuelle Innovationsprojekte des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) standen Anfang Dezember 2021 auf der Online-Konferenz „DLG-Food Industry: Digitale Transformation der Food Supply Chain“ im Fokus. Zahlreiche Interessierte nutzten das von der DLG und dem Digi-Food-Verbundkoordinator Agrathaer veranstaltete Zukunftsforum, um sich auszutauschen, Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu finden und von den Chancen der digitalen Transformation zu profitieren.

Aktuelle Forschungsvorhaben bieten Lösungsansätze für viele Fragestellungen rund um die digitale Transformation der Food Supply Chain. Das wurde auf der Veranstaltung „DLG-Food Industry: Digitale Transformation der Food Supply Chain“ deutlich. Ein besonderes Augenmerk lag bei der Online-Fachkonferenz mit Workshop-Charakter auf den Bereichen Processing, Datenmanagement und smartem Anlagenbau.

Die Digitale Kompetenz ist eine wesentliche Voraussetzung für die nachhaltige Gestaltung der digitalen Transformation. „Die zahlreichen Diskussionen mit und unter den Teilnehmenden haben gezeigt, dass ein großer Bedarf besteht hinsichtlich Information und Austausch zum digitalen Wandel. Digitalisierung ist kein Selbstzweck, sondern eine Entwicklung, in der der Mensch weiterhin im Mittelpunkt steht. Denn nur dann kann die digitale Transformation mit und für den Menschen gelingen,“ sagte Simone Schiller, Geschäftsführerin des DLG-Fachzentrums Lebensmittel. Marit Chadid, Innovationsmanagerin der Agrathaer GmbH, ergänzte, „dass Digi Food diesem Ansatz Rechnung trägt und ein Netzwerk für Wissenstransfer mit vielen Möglichkeiten der Beteiligung bietet, um Aufschluss über den Stand der Digitalisierung in der Lebensmittelwirtschaft zu geben, Bedürfnisse aus der Branche offenzulegen und einen aktiven Dialog zu fördern.“
Insgesamt wurden acht vom BMEL geförderte Verbundprojekte digitale Lebensmittelwirtschaft vorgestellt. Die Abstracts der Referate sind erhältlich unter: FachzentrumLM@DLG.org.

Fokus Processing

AutoRein: Adaptive Tankreinigung durch robotischen Zielstrahlreiniger mit hochintegrierter Verschmutzungssensorik, Dipl.-Ing. Max Hesse, Gruppenleiter Maschinen- und Verfahrensentwicklung, Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV

DiKoRo: „Digitaler Zwilling“ Erfolgsgarant für anspruchsvolle Roboterlösungen, Karsten Beyer, Niederlassungsleiter, SimPlan AG

Roesten_intelligent: Industrie 4.0 beim Kaffeerösten, Prof. Dr.-Ing. Kai Michels, Director of Institute of Automation, University of Bremen

Smartoption: Innovative Technik und modellprädiktive Regelung als Lösung für eine wirtschaftliche Rückgewinnung von Bier aus Überschusshefe, Prof. Dr.-Ing. Jan Schneider, Institutsleiter, Institut für Lebensmitteltechnologie ILT.NRW

Fokus Datenmanagement

OsKoNa: Smarte mobile Komponenten für Transparenz in der Food Production, Prof. Dr.-Ing. Henning Jürgen Meyer, Institutsleiter, Institut für Maschinenkonstruktion und Systemtechnik, FG Konstruktion von Maschinensystemen, TU Berlin

InSeLDip: Intensivierung von Separationsprozessen in der Lebensmittelindustrie durch Digitale Zwillinge und intelligente Prozesskontrolle, Steffen Ochsenreither, Business Development Manager Industrie 4.0/IIoT, Endress + Hauser Deutschland

Smart.Conserve: IoT in der Lebensmittelindustrie – die vernetzte Industrieverpackung als Schnittstelle zwischen Lieferant und Kunde, Malek Wolf, Key Account Manager, Packwise GmbH

FriDa: Wie der digitale Zwilling der Himbeere Lebensmittelverluste reduziert, Dr. Matthias Brunner, Gründer und Geschäftsführer, Tsenso GmbH

Die Abstracts von vier weiteren Vorträgen der DLG Food Industry sind bei Interesse ebenfalls erhältlich unter FachzentrumLM@dlg.org:

FAU: Virtuelles Anlagenmodell einer Multi-Agentenbasierten CIP-Tankreinigung, Tobias Beck, Bereichsleiter Prozessautomatisierung von Strömungen in Bio- und Medizintechnik, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Smart Foodfactory Lemgo: Dr. Manuel Zimmer und Dr. Nele Jantz, Geschäftsstelle Smart Food Technologie OWL, Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Der digitale Zwilling – Chancen für die Lebensmittelindustrie: Dr. Klemens van Betteray, Vice President, CSB-System SE und Leo Bartevyan, Senior Account Manager, Cenit AG

Dprofood: Auf dem Weg zur intelligenten Haltbarkeitsprognose, Michael Neumaier, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Life Science Technologies, ILT.NRW – Institut für Lebensmitteltechnologie NRW

Weitere Informationen zu Digi Food: www.digitale-lebensmittelwirtschaft.de

Hintergrund: DLG-Food Industry

Unter ihrer Marke für Wissensmanagement und Veranstaltungen informiert die DLG in unterschiedlichen Formaten über aktuelle Themen und Entwicklungen der Food-Branche. Gleichzeitig ist DLG-Food Industry eine Networking-Plattform für Experten entlang der Food Supply Chain.

Weitere Informationen über DLG-Food Industry: www.dlg-foodindustry.com

 

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de