Startseite » News (Food) »

Fi Europe Innovation Awards: Auszeichnung für Ingredients-Hersteller

Jury würdigte sechs Unternehmen für ihre Leistungen
Fi Europe Innovation Awards: Auszeichnung für Ingredients-Hersteller

Fi_Innovation_Awards
Die Preisverleihung der Fi Innovation Awards wurde live gestreamt. Im Bild: Prof. Colin Dennis, Vorsitzender der Fachjury. Bild: Fi Global
Im Rahmen der Fi Europe Innovation Award Ceremony konnten am 30. November sechs Unternehmen auf der Fi und Hi Europe in Frankfurt eine der begehrten Auszeichnungen entgegennehmen. 19 Finalisten hatten ihre Einreichungen einer Fachjury unter Vorsitz von Prof. Colin Dennis präsentiert. Die Fi Europe Innovation Awards würdigen herausragende Leistungen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Die diesjährigen Gewinner bedienen mit ihren Lösungen aktuelle Verbrauchertrends wie Darmgesundheit, Natürlichkeit und Nachhaltigkeit.

Im Rahmen der Verleihung im Innovation Hub, die live gestreamt wurde, konnten Prof. Colin Dennis und Julien Bonvallet, Brand Director Fi Europe, die Fi Europe Innovation Awards an folgende Gewinner überreichen:

Clean Label & Natural Innovation Award: Bunge Loders Croklaan (Niederlande) für Karibon, ein auf Shea basierendes Kakaobutter-Äquivalent (CBE), das die guten Prozesseigenschaften und die Vielseitigkeit anderer CBEs mit den Vorteilen von Shea in Sachen Ernährungsphysiologie und Nachhaltigkeit vereint.

Food Tech Innovation Award: Chr. Hansen A/S (Dänemark) für Fresh-Q-Lebensmittelkulturen, die dank der Fermentation einen biologischen Schutz gegen Hefe- und Schimmelpilze bieten – ohne unerwünschte sensorische Beeinträchtigungen und mit einem Plus an Qualität und Frischhaltung.

Health Innovation Award: Nutri Leads (Niederlande) für Beni Caros, einen Inhaltsstoff, der klinisch geprüft das Immunssystem bei der Abwehr von Angriffen und Belastungen unterstützt.

Plant-based Innovation Award: DSM (Niederlande) für Maxavor Fish YE, ein natürliches Fischaroma aus Algenöl für authentische Fischalternativen wie beispielsweise vegetarische Fischstäbchen oder vegane Fischsauce.

Sensory Innovation Award: AAK (Schweden) für Akobisc Go, ein Gebäckfett, das wenig gesättigte Fettsäuren enthält, frei von Fetten tropischer Herkunft ist und Gebäck sensorisch aufwertet.

Sustainability Innovation Award: Fonterra Cooperative Group/NZMP (Neuseeland) für ihre Klimaschutzstrategie und ihr zertifiziertes Carbonzero-Produkt, Butter in Bio-Qualität.

Dr. Ing. Renee Boerefijn, Director Innovation EMEA bei Bunge Loders Croklaan, sieht den Award als „wichtige Bestätigung, dass unsere Innovation wirklich von Wert ist für die Lebensmittelindustrie. Bislang gab es als Alternative zu Kakaobutter nur Mischungen aus Shea und Palmöl. Mit Karibon können wir eine reine Shea-Zutat für Schokoriegel, Coatings und weitere Anwendungen anbieten. Unsere Lieferanten sind Frauen-Kooperativen aus Westafrika, die Shea sammeln, um ihrer Familie ein Einkommen zu sichern. Unsere Zutat ist Clean Label und leistet gleichzeitig einen Beitrag zu ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit.“

Für Erik Dam, CEO von Nutri Leads, honoriert der Award die intensive Entwicklungarbeit der vergangenen Jahre: „Wir sind ein kleines Team und erst seit 2012 am Markt. Dass wir mit unserem allerersten Produkt nun direkt den Fi Innovation Award in den Händen halten, ist eine wunderbare Anerkennung. Beni Caros wird aus Beiprodukten der Karottensaftherstellung gewonnen. Es beschleunigt – wissenschaftlich belegt – die Immunreaktion, und bedient damit gleich mehrere Verbrauchertrends.“

„Diese Auszeichnung würdigt unsere Zutat Akobisc Go, die nicht nur in Sachen Nachhaltigkeit punktet, sondern Gebäcke sensorisch aufwertet und die verschiedenen Produktionsschritte deutlich vereinfacht“, so Alberto Rosado, Global Innovations Manager Bakery bei AAK. „Es ist wunderbar, dass wir durch die Expertenjury der Fi Innovation Awards eine solch positive Bestätigung für unsere Zutat erhalten haben.“

Einreichungen auf hohem Niveau

Für den Juryvorsitzenden Prof. Colin Dennis, der Kuratoriumsvorsitzender des IFIS und der British Nutrition Foundation ist, und seine Expertenkollegen aus Consultancy, Management, Produktentwicklung und Journalismus war die Entscheidung angesichts der exzellenten Einreichungen keine einfache. „Wir konnten in diesem Jahr viele evidenzbasierte Bewerbungen auf hohem Niveau verzeichnen. Konkret bedeutet das, dass die Vorteile vieler Zutaten oder Konzepte wissenschaftlich belegt sind, oder technologisch beziehungsweise durch eine fundierte Analyse von Produktionskosten und Wirtschaftlichkeit überzeugen.“

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de