Startseite » News (Food) »

Gelita eröffnet Biotech Hub

Neues Labor für Biotechnologie in Frankfurt am Main
Gelita eröffnet Biotech Hub

Gelita_Christoph_Schorsch_Sven_Abend
Dr. Christoph Schorsch (links), Leiter des neuen Biotech Hubs, nahm aus der Hand von Dr. Sven Abend, CEO der Gelita AG, symbolisch den Schlüssel für die neuen Räumlichkeiten entgegen Bild: Gelita

Die Gelita AG hat ein Zentrum für Biotechnologie eröffnet. Im Biotech Hub in Frankfurt am Main arbeiten Biologen und Biotechnologen unter anderem an der Entwicklung von Proteinen aus biotechnologischen Verfahren für Anwendungen in den Bereichen Ernährung, Kosmetik sowie Pharma- und Medizinprodukte. Die Investition in den neuen Standort stellt für das Unternehmen einen Meilenstein auf dem Weg zu einem breiteren, nachhaltigen Produktportfolio dar.

„Die Investition in unseren Gelita Biotech Hub ist ein klares Bekenntnis zur Biotechnologie, einer Schlüssel- und Zukunftstechnologie des 21. Jahrhunderts mit großem Innovationspotenzial“, sagte Dr. Sven Abend, CEO von Gelita, anlässlich der Eröffnung. „Sie bietet uns die Möglichkeit, die steigende Nachfrage der internationalen Märkte nachhaltig und mit neuen Angeboten zu bedienen. Gleichzeitig unterstreicht das neue Forschungslabor unser Engagement für Innovationen in unseren Märkten sowie unser Ziel eines nachhaltigen, profitablen Wachstums.“

Die Kollagenpeptide des Unternehmens aus tierischen Rohstoffen verzeichneten in den zurückliegenden Jahren hohe Wachstumsraten. Als Pionier in der klinischen Forschung und Produktion von spezifischen bioaktiven Kollagenpeptiden will das Unternehmen sein Know-how auch im Bereich Biotechnologie konsequent ausbauen und damit sein Kerngeschäft langfristig sichern sowie neue, lukrative Marktsegmente erschließen.

Im neuen Forschungslabor im Industriepark Höchst in Frankfurt am Main entwickeln und optimieren Laborleiter Dr. Christoph Schorsch und sein Team Mikroorganismen, mit deren Hilfe sich nahezu unbegrenzt organische Verbindungen herstellen lassen. Ihr Fokus liegt zunächst auf Proteinen für die Lebensmittel- und Kosmetikindustrie sowie für Unternehmen der Pharma- und Medizinbranche. Dr. Christoph Schorsch bringt die Vorteile auf den Punkt: „Biotechnologie überwindet die Grenzen klassischer Herstellungsverfahren. Mit biotechnologisch hergestellten Proteinen können wir Alternativen in gleichbleibend hoher Qualität und mit optimierten Eigenschaften herstellen – zum Teil sogar ressourcenschonender und nachhaltiger als auf herkömmlichem Wege.“

Gelita sieht in der Entscheidung für Frankfurt und der Nähe zur biotechnologisch geprägten Industrie- und Forschungslandschaft der Mainmetropole klare Standortvorteile. Unter anderem hofft das Unternehmen auf Bewerbungen von gut ausgebildeten, erfahrenen Fachkräften. „Als wachstumsstarkes, innovationsgetriebenes Unternehmen bieten wir Berufseinsteigern und Profis abwechslungsreiche Aufgaben in einem jungen, sympathischen Team sowie vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten“, sagt Dr. Christoph Schorsch. In den kommenden Jahren ist geplant, das Team kontinuierlich auszubauen.

Klicken und gewinnen!

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de