Startseite »

Roadshow „Zukunft schmeckt – on Tour“ startet

Verbände zeigen Beispiele für nachhaltige Lebensmittelproduktion
Roadshow „Zukunft schmeckt – on Tour“ startet

BVE_Zukunft_schmeckt_on_Tour
Die BVE und der Deutsche Lebensmittelverband haben die Initiative „Zukunft schmeckt – on Tour“ ins Leben gerufen Bild: BVE
Im Vorfeld der digitalen Grünen Woche stellten die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) und der Lebensmittelverband am 14. Januar in einer Pressekonferenz die deutschlandweite Roadshow „Zukunft schmeckt – on Tour“ vor. Ziel der Initiative ist es, im Laufe des Jahres an konkreten Beispielen aufzuzeigen, welchen Beitrag Erzeuger, Hersteller, Handwerker und Händler für eine nachhaltige Lebensmittelproduktion leisten.

Insgesamt zwölf Lebensmittelbetriebe aus allen Teilen Deutschlands werden auf der Roadshow „Zukunft schmeckt – on Tour“ im Laufes des Jahres ihre Ideen in Sachen Nachhaltigkeit vorstellen. Via Livestream wird direkt aus den Unternehmen über aktuelle Nachhaltigkeitsprojekte berichtet. An der Tour beteiligen sich sowohl große internationale Konzerne als auch kleine und mittelständische Firmen sowie Start-ups. „Nachhaltigkeit hat viele verschiedene Dimensionen“, so Christoph Minhoff, Hauptgeschäftsführer des BVE und des Lebensmittelverbandes. „Wir stellen Unternehmen vor, die ihren Einkauf komplett auf nachhaltige Rohstoffe umgestellt haben, erfolgreich Lebensmittelverluste begrenzen oder Kunststoffverpackungen durch Papieralternativen ersetzen. Ein anderes Unternehmen produziert klimafreundlich, weil es den Energieverbrauch seiner Produktionsanlagen drastisch reduzieren konnte. Viele pflanzliche und vegane Produktalternativen werden eine Rolle spielen, ebenso wie Aspekte einer gesunden Arbeitsumgebung für die Mitarbeiter.“ Außerdem sollen auf der Tour laut Minhoff auch aktuelle Ernährungstrends beleuchtet werden, beispielsweise eine klimafreundliche Ernährung, die Reformulierung von Rezepten sowie die Fragen, ob Fleischalternativen wirklich alternativlos sind und welche Rolle Fleisch sowie Cultured Meat in Zukunft spielen werden.

Mit Politikern und Experten in den Dialog treten

Die BVE und der Lebensmittelverband erhoffen sich von der Roadshow „Zukunft schmeckt – on Tour“ im „Superwahljahr 2021, mit wichtigen Stakeholdern in Kontakt zu treten: von der Politik, über NGOs bis hin zum Verbraucher“, so Minhoff. Neben Talkrunden mit Unternehmensvertretern, Experten, Politikern und auch Kritikern wird es bei den meisten Stationen auch digitale Mitmach-Events geben, z. B. eine Kochshow, bei der die Zuschauer direkt mitkochen können.

„Wir werden Unternehmen zeigen, die erkannt haben, dass Nachhaltigkeit sie langfristig international wettbewerbsfähig macht“, erklärte Dr. Christian von Boetticher, Vorsitzender der BVE auf der Pressekonferenz. „Denn wir dürfen nicht vergessen, dass wir global gemeinsame Ziele der Nachhaltigkeit verfolgen und dazu gehört auch ein offener und geregelter Welthandel.“

Wegen der Corona-Pandemie wird die gesamte Tour unter besonderen Hygienebedingungen stattfinden, das heißt vorwiegend im Freien, mit nur wenigen Beteiligten vor Ort, mit Luftfiltern, Schnelltests und verpflichtenden FFP2-Masken.

Als Partner für die Tour konnte das Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung (ZNU) gewonnen werden, das die Initiative kritisch begleitet.

Start auf der digitalen Grünen Woche

Den Auftakt der Roadshow bildet die Internationale Grüne Woche, die in diesem Jahr am 20. und 21. Januar ausschließlich digital stattfindet. An diesen beiden Tagen werden in der Veranstaltungsreihe „Cook & Talks“ neue Lebensmittelprodukte zubereitet und präsentiert. Flankiert werden die Kochevents von Experteninterviews. So wird Dr. Margareta Büning-Fesel, Leiterin Bundeszentrum für Ernährung (BZfE), über aktuelle Ernährungstrends sprechen. Außerdem wird der Lebensmittelkonzern Nestlé gemeinsam mit Partnerunternehmen Ansätze für eine klimafreundliche Ernährung vorstellen. Und in einer weiteren Cook-&-Talk-Veranstaltung werden die Zukunftschancen von Milch- und Fleischalternativen, insbesondere auch von kultiviertem Fleisch, beleuchtet. Den Schlusspunkt der Tour bildet im Oktober 2021 die Anuga in Köln.

Die Tour wird per Livestream übertragen und auf der Website www.zukunftschmeckt.de sowie über Youtube zu sehen sein. Während der digitalen Grünen Woche wird die Tour auch über das Livestream-Angebot der Messe Berlin zu sehen sein.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de