Startseite » News (Pharma) »

Evonik investiert in Anlage für Lipide

220 Mio. US-Dollar für neue Mehrzweckanlage in den USA
Evonik investiert in Lipid-Produktion

Auschnittsvergrößerung_eines_Nanolipidpartikels,_die_PhytoChol®_zeigt._----_Cut_enlargement_of_a_nanolipid_particle_showing_PhytoChol®.
Evonik baut in den USA eine neue, hochflexible Produktionsanlage für pharmazeutische Lipide Bild: Evonik
Evonik baut in den USA eine neue, hochflexible Produktionsanlage für pharmazeutische Lipide im Weltmaßstab. Die neue Anlage entsteht am Evonik-Standort Tippecanoe in Lafayette, Indiana. Der Bau beginnt Anfang 2023, zwei Jahre später soll die Anlage in Betrieb gehen. Die Investition in die Lipidanlage wird zur Schaffung von mehr als 80 hochqualifizierten Arbeitsplätzen in der Region Lafayette beitragen.

Evonik beliefert weltweit große Pharmaunternehmen mit Lipiden, die für den Einsatz von mRNA (Boten-Ribonukleinsäure) benötigt werden. Lipide sind entscheidende Komponenten zur Formulierung von mRNA-basierten Medikamenten. „Mit dieser Investition in die Lipidproduktion bauen wir unsere führende Position am Weltmarkt weiter aus und stärken gezielt unser Health-Care-Geschäft“, sagt Evonik-Vorstandschef Christian Kullmann.

Beteiligung der US-Regierung

Die Gesamtinvestition beläuft sich auf 220 Millionen US-Dollar. Die US-Regierung beteiligt sich mit bis zu 150 Millionen US-Dollar über ihre Biomedical Advanced Research and Development Authority (Barda). Das Vorhaben wird außerdem von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Indiana Economic Development Corporation (IEDC), der Handelskammer Greater Lafayette Commerce (GLC) und dem Energieversorger Duke Energy unterstützt.

Systemlösungen stärken

Mit dem Ausbau der Produktion für Speziallipide stärkt Evonik das Portfolio der Division Nutrition & Care an Systemlösungen für die sogenannte Advanced Drug Delivery. Ziel der Division ist es, den Anteil der Systemlösungen am eigenen Geschäft von heute 20 Prozent bis zum Jahr 2030 auf über 50 Prozent zu erhöhen.

Flexible Mehrzweckanlage

Die neue Mehrzweckanlage wird auf eine schnelle und flexible Produktion von Lipiden ausgelegt, um eine Vielzahl von Lipiden für zukünftige Anwendungen der mRNA-Technologie in der Bekämpfung von Infektionskrankheiten, in der Krebsimmuntherapie, beim Proteinersatz und in der Gentherapie liefern zu können. Ferner stellt die neue Anlage die schnelle und umfangreiche Versorgung mit Lipiden im Falle einer künftigen Pandemie sicher.

Standort Tippecanoe

Der Standort Tippecanoe im US-Bundesstaat Indiana ist aufgrund der vorhandenen Infrastruktur, der hochqualifizierten Arbeitskräfte und der verfügbaren Technologien der bevorzugte Standort von Evonik für dieses Projekt. Tippecanoe ist einer der weltweit größten Standorte zur Herstellung pharmazeutischer Wirkstoffe (APIs) und mit rund 650 Mitarbeitern der zweitgrößte Standort von Evonik in den USA. Als führender Hersteller von Wirkstoffen konzentriert sich Evonik auf die großtechnische Produktion von hochwirksamen Arzneimitteln und Wirkstoffen, die auf komplexer Chemie basieren und eine mehrstufige Synthese erfordern.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de