Startseite » Corona »

Movianto bereitet Impfstofflagerung bei bis zu -80°C vor

Logistik und Transport von Corona-Impfstoffen
Movianto bereitet Impfstofflagerung bei bis zu -80°C vor

Freezers.jpg
Movianto kann alle erforderlichen Temperaturbereiche für die Lagerung von Corona-Impfstoffen abdecken. Bild: Movianto
Anzeige

Weil die neuen Impfstoffe gegen Covid-19 möglicherweise bei bis zu -80°C gelagert werden müssen, hat sich der auf Pharmaprodukte spezialisierte Logistikdienstleister Movianto Deutschland die Lieferung von speziellen Ultra-Tiefkühlschränken gesichert. „In anderen EU-Ländern gab es diese Lageranforderung schon früher und deshalb können wir die bewährte Lösung von dort sehr leicht auf unsere deutschen Lagerstandorte übertragen“, sagt Thomas Creuzberger, Geschäftsführer von Movianto Deutschland. Für die Anschaffung der notwendigen Spezialkühlschränke hat das Unternehmen einen sechsstelligen Euro-Betrag bereitgestellt. Bei der Implementierung der Lösung wird das deutsche Team dänischen, englischen und niederländischen Kollegen unterstützt, die bereits Erfahrung im Umgang mit der Lagerung bei extremer Kälte haben. Movianto verfügt in elf europäischen Ländern über eigene Standorte und ist als Teil der französischen Walden Gruppe einer der Marktführer für Pharmalogistik in Deutschland und Europa.

Auftragsvergabe für Impfstofflogistik

„Andere europäische Länder sind teilweise schon deutlich weiter in der Auftragsvergabe für die Impfstofflogistik als Deutschland“, fügt Creuzberger hinzu. So seien Movianto-Gesellschaften in mehreren anderen Ländern bereits von der jeweiligen Regierung mit Lagerung und Verteilung von Corona-Impfstoffen beauftragt worden. „In Deutschland erfolgt die Auftragsvergabe auf Länderebene und einzelne Bundesländer haben die Ausschreibungsunterlagen auch bereits versandt.“ Aus Sicherheitsgründen haben sich die Länder aber entschlossen, nicht zu kommunizieren, welche Dienstleister die Aufträge erhalten.

Von wenigen Grad Celsius bis tiefkalt

In welchem Temperaturbereich die sich im Zulassungsverfahren befindenden verschiedenen Corona-Impfstoffe letztendlich gelagert und verteilt werden müssen, steht derzeit noch nicht fest. Es kann sein, dass die Logistik ausschließlich bei 2 bis 8 °C erfolgt. Diese sogenannte Kühlschranktemperatur ist der Standard für die meisten Impfstoffe. Es kann aber auch sein, dass die Stabilitätsdaten diesen Temperaturbereich nur für wenige Tage zulassen und deshalb für eine längere Haltbarkeit die Tiefkühlung bis zu -80 °C erforderlich ist. Movianto kann alle erforderlichen Temperaturbereiche abdecken.

Anzeige
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de