Startseite » News (Pharma) »

Optima verbessert Cybersecurity von Maschinen

Entwicklung einer neuen VPN-Lösung mit Lancom Systems
Optima verbessert Cybersecurity von Maschinen

Die Optima Unternehmensgruppe hat gemeinsam mit dem Cybersecurity-Spezialisten Lancom Systems eine neue VPN-Lösung für Maschinen und Anlagen entwickelt. Damit lässt sich noch sicherer als bisher eine Verbindung mit den bei Kunden installierten Anlagen herstellen und diese fernwarten. Die Lösung ermöglicht die Überwachung der VPN-Verbindungen, sichert das Maschinennetzwerk vor Ort mit einer Firewall und ist besonders anwenderfreundlich.

„Mit Lancom Systems haben wir den idealen Partner gefunden, um unsere Cybersecurity auf ein neues Level zu heben“, sagt Dr.-Ing. Benjamin Häfner, Leiter der Industrial IT bei Optima. Künftig soll jede Maschine des Sondermaschinenbauers mit einer speziell für Optima entwickelten Edge Firewall von Lancom ausgestattet werden. „Neben der Funktionalität zum VPN-Routing mit höchster Sicherheit fungiert die Edge Firewall sozusagen als zentraler Türsteher in der Maschine. Unkoordinierte Datenflüsse mit möglichen Risiken können dadurch systematisch reduziert und kontrolliert werden“, erklärt Häfner.

Zudem könne man mit einer sogenannten Central Firewall die VPN-Verbindung zwischen Optima und den Maschinen bei den Kunden permanent überwachen. „Diese Funktionalitäten sind einzigartig auf dem Markt und sorgen für maximale IT-Sicherheit“, so Häfner. Die Struktur der gesamten VPN-Lösung ist streng an für die Cybersecurity relevanten Standards wie der IEC 62443 oder der sogenannten CPwE-Referenzarchitektur ausgerichtet.

Mehr IT-Sicherheit durch Anwenderfreundlichkeit

Die Lancom-Lösung ist darüber hinaus anwenderfreundlich und einfach in der Handhabung. Die automatisierte Lösung lässt sich schneller als bisherige Applikationen für das Netzwerk des Kunden konfigurieren. Für flexible Anpassungen an die individuelle IT-Infrastruktur des Kunden bestehen viele Freiheitsgrade, sodass eine harmonische Integration zusammen mit den Kunden erleichtert wird. Bestehende Maschinen können jederzeit nachgerüstet werden. „Die Usability ist für uns ein besonders wichtiger Punkt“, ergänzt Markus Irle, Vice President Firewall & Security bei Lancom Systems, „denn ein großer Anteil von Cybersecurity-Zwischenfällen ist auf Fehler in der Benutzung zurückzuführen, nicht auf die Sicherheitstechnologien.“ Durch verringerte Komplexität lasse sich diese Herausforderung bewältigen. Die Entwicklungspartnerschaft mit Lancom Systems reiht sich ein in eine Reihe von Maßnahmen, die Optima getroffen hat, um die Cybersecurity weiter zu erhöhen.

Spezialist für Netzwerk- und Security-Lösungen

Lancom Systems, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Technologiekonzerns Rohde & Schwarz, ist ein renommierter Hersteller von sicheren, zuverlässigen und zukunftsfähigen Netzwerk- und Security-Lösungen (WAN, LAN, WLAN und Firewalls) für Wirtschaft und Verwaltung. 2021 wurde der Netzwerkinfrastrukturausstatter mit Sitz in Würselen zum fünften Mal in Folge Spitzenreiter bei der Anwenderbefragung „Professional User Rating Security Solutions (PUR-S)“ des Analystenhauses Techconsult.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de