Startseite » Pharma » Anlagen »

Nano ist die Zukunft

Perlmühle erzeugt kleinste Partikel
Nano ist die Zukunft

php04172308a.jpg
Die Nanowitt produziert Nanopartikel mit einer Größe von 50 bis 500 nm
Anzeige
Bekannte Stoffe, die zu Nanopartikeln vermahlen werden, erhalten neue Eigenschaften. Wirkstoffe werden wirksamer, sind genauer und einfacher zu dosieren und zur Krankheitsbekämpfung gezielter einsetzbar. Herstellen lassen sich die Nanopartikel auf der Nanowitt-Lab von Frewitt.

Die Nanotechnologie bezeichnet die Herstellung, Untersuchung und Anwendung von Strukturen, die in mindestens einer Dimension kleiner als 100 nm sind. Das sind Teilchen, die 1000-mal dünner sind, als der Durchmesser eines Menschenhaares. Die Nanotechnologie ist nicht nur bei der Oberflächenbehandlung auf dem Vormarsch, auch in der Medizin sind die Ergebnisse beeindruckend. Frewitt hat jetzt mit der Entwicklung einer Perlmühle (Bead Mill) den Schritt in den Nano-Bereich gemacht. Die Nanowitt wurde zusammen mit der Pharmaindustrie für die Forschung und Entwicklung neuer Medikamente entwickelt.

Auf der Nanowitt-Lab werden Wirkstoffe gezielt auf eine Partikelgröße zwischen 50 und 500 nm mit engster Größenverteilung nassvermahlen. Der modulare Aufbau der Mahlkammer ist für das Vermahlen von Mengen im Bereich von Milligrammen bis zu 1500 g konzipiert. Der angegebene Bereich bezieht sich auf den Feststoffgehalt.

Das Laborgerät ist äußerst kompakt, einfach zu integrieren und durch ein intuitives System schnell aufgebaut und funktionsfähig. Die Verarbeitung der Produkte ist aufgrund der geringen spezifischen Energie sehr schonend, zeitsparend und ohne Produkterwärmung realisierbar. Die Kontaminierung der Suspension ist auf ein sehr niedriges Niveau reduziert, das bis heute noch auf keiner Mühle erreicht wurde. Ein patentiertes dynamisches Trennsystem (DT), das nicht wie herkömmliche Systeme mit einem Filter ausgerüstet ist, verhindert das Verstopfen. Die in einem GMP-Design ausgeführte Perlmühle sorgt durch das einfache Bedienkonzept für ein effizientes Handling und eine hohe Rückgewinnungsrate des Produkts.

Im Handumdrehen umgerüstet

Frewitt hat das bewährte System für den Mahlkopfwechsel beibehalten: Mit einem einzigen Tri-Clamp kann der besonders leichte Mahlkopf ausgewechselt werden. Der Mahlkopf ist einfach in einen festen oder mobilen Isolator integrierbar. Nach der Demontage kann der Mahlkopf rasch und einfach gereinigt werden. Die Nanowitt-Lab ist für das Vermahlen unterschiedlichster Pulver ausgelegt, sie liefert homogenes Mahlgut, dessen Feinheit optional inline mit einer Realtime-PAT-Lösung gemessen werden kann. Das Verarbeiten als Batch oder Semi-Batch, das einfache Befüllen und Entleeren vervollständigen die Leistungsmerkmale der neuen Perlmühle zur Herstellung von Nanopartikeln.

Halle 1, Stand 343

www.prozesstechnik-online.de
Suchwort: php0417frewitt


Christian Rhême

Senior Project Manager Nanotech,
Frewitt



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de