Startseite » Pharma » Armaturen (Pharma) »

Klappe vermeidet Kreuzkontaminationen

Armaturen (Pharma)
Klappe vermeidet Kreuzkontaminationen

Da in der Pharmaherstellung üblicherweise chargenweise gearbeitet wird, ist bei der Verarbeitung hochaktiver Wirkstoffe der Transfer von Substanzen in und aus Zwischenbehältern eine besonders kritische Operation. Stand der Technik ist der Einsatz geteilter Doppelklappenventile. Diese gewährleisten nicht nur einen optimalen Bedienerschutz, sondern minimieren auch das Risiko von Kreuzkontamination. GEA Pharma Systems zeigte auf der Technopharm die MC-Serie, die sich dadurch auszeichnet, dass ausschließlich passive Klappen eingesetzt werden. Verriegelung und Antrieb werden hier von einer separaten Einheit übernommen. Dies hat Vorteile beim direkten Umfüllen aus Containern. Zusätzlich ist es einfach möglich, das erreichbare Niveau an Containment, wenn z. B. zukünftig eine potentere Substanz verarbeitet werden muss, ausschließlich durch Auswechslung der Antriebs- und Verriegelungseinheit zu steigern.

prozesstechnik-online.de/cav0613408

Klicken und gewinnen!

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de