Startseite » Pharma »

BASF und Bend Research verbessern Bioverfügbarkeit

Kooperation in Forschung und Entwicklung
BASF und Bend Research verbessern Bioverfügbarkeit

Anzeige
18.03.2013 – BASF SE und Bend Research Inc. haben vertraglich vereinbart, gemeinsam neuartige pharmazeutische Hilfsstoffe zu evaluieren und zu entwickeln, um die Löslichkeit und Bioverfügbarkeit schwer löslicher Arzneimittel zu verbessern. Beide Unternehmen wollen ihr breites Fachwissen in Bezug auf die Entwicklung neuer Hilfsstoffe und Arzneimittelrezepturen vereinen, um Kunden aus der Pharmabranche frühzeitig Zugang zu den neuesten Innovationen im Polymerbereich zu ermöglichen. Ziel der Zusammenarbeit ist es, zunehmenden Schwierigkeiten im Zusammenhang mit schwer löslichen pharmazeutischen Wirkstoffen zu begegnen (Verbindungen der BCS-Klassen II und IV); der Schwerpunkt liegt auf der Optimierung neuer Copolymere auf Vinylpyrrolidon-Basis, die zur Verbesserung der Löslichkeit schwer löslicher pharmazeutischer Wirkstoffe entwickelt werden.

„Wir freuen uns über die Möglichkeiten, die diese Kooperation uns und unseren Kunden eröffnet“, sagt Rod Ray, CEO von Bend Research. „Sie bietet uns bereits in einer frühen Phase Zugang zu anderen chemischen Verbindungen und ermöglicht es uns, Kundenrezepturen zu entwickeln und zu testen, die auf neuen Polymeren basieren. Die BASF kann beeindruckende Erfolge bei der Entwicklung und Einführung neuer pharmazeutischer Hilfsstoffe vorweisen. Die Vereinbarung ergänzt unsere kürzlich angekündigte Zusammenarbeit im Bereich der Cellulosechemie, da wir auf diese Weise Zugang zu ganz anderen chemischen Verbindungen erhalten.“
„Wir freuen uns darauf, unser profundes Wissen über polymere Hilfsstoffe in diese Zusammenarbeit einzubringen – um gemeinsam das bisher verfügbare Instrumentarium zu erweitern, das bereits Innovationen wie Soluplus umfasst„, erklärt Ralf Fink, Vice President Global Marketing des BASF-Geschäftsbereichs Pharma Ingredients & Services. „Mit den herausragenden Fähigkeiten von Bend Research im Bereich der Formulierung von Arzneistoffen, einschließlich Sprühtrocknung und Schmelzextrusion sind wir in der Position, drängende Herausforderungen im Bereich der Löslichkeit zu bewältigen.“
Anzeige
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de