Aluminium-Gusslegierung. Lexikon Pharmatechnologie - prozesstechnik online

Lexikon Pharmatechnologie

Aluminium-Gusslegierung

Anzeige

Aluminium bildet mit einer Reihe von anderen Elementen technisch wichtige Legierungen, wobei zwischen Aluminium-Gusslegierungen und Aluminium-Knetlegierungen unterschieden wird.

Für Aluminium-Gusslegierungen ist Si das wesentlichste Legierungselement, da es bei 11,7 % mit Al ein Eutektikum bildet, wodurch sehr günstige Gießeigenschaften entstehen.

Da Si aber die mechanische und elektrochemische Bearbeitbarkeit verschlechtert, wird Si in der Legierung fallweise durch Cu (z. B. G-AlSiCu) ersetzt, wodurch jedoch die Korrosionsbeständigkeit deutlich reduziert wird.

Aluminium-Gusslegierungen sind i. Allg. auch sehr gut schweißbar.

Hohe mechanische Festigkeiten erhält man bei G-AlSi10Mg; optimale Korrosionseigenschaften für Aluminiumlegierungen bei G-AlMg.

Die Gießereitechnik verwendet zur Herstellung von Aluminium-Gusslegierungen die Gießtechniken Sandguss, Kokillenguss oder bei kleineren Teilen Druckguss. Speziell beim Sandguss werden i. Allg. grobe Gussflächen mit entsprechenden Einschlüssen (Gusslunker, Seigerungen etc.) und einem wesentlich inhomogeneren, grobkörnigeren Gefügeaufbau erzeugt, wobei Al stets kubisch-flächenzentrierten Gitteraufbau zeigt.

Der generelle Nachteil von Gusslegierungen ist der im Vergleich zur Knetlegierung wesentlich schwächere, inhomogene Strukturzustand.

© 2013 – ECV – Lexikon der Pharmatechnologie

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de