Auger-Analyse. Lexikon Pharmatechnologie - prozesstechnik online

Lexikon Pharmatechnologie

Auger-Analyse

Anzeige

Auch: Auger-Elektronenspektroskopie, Abk.: AES.

Physikalische Analysenmethode zur Oberflächenanalyse auf der Basis von Auger-Elektronen. Die Auger-Analyse dient der Ermittlung der elementaren Tiefenprofile von Edelstahloberflächen zur Bestimmung der Passivschichtdicke und arbeitet auf der physikalischen Basis der erzwungenen Emission von Auger-Elektronen durch Röntgen-Fluoreszenz.

Der Messvorgang erfolgt in der Weise, dass elektromagnetische Strahlung, erzeugt mittels Röntgen-Fluoreszenz, auf die Prüfoberfläche (Edelstahlprüfoberfläche) trifft und dort Elektronen aus der K-Schale (Auger-Elektronen) und teilweise aus der M-Schale schießt. Diese Elektronenemission wird vom Analysator aufgenommen und aufgezeichnet.

Entsprechend dem Energiespektrum für die in der Legierung enthaltenen Elemente können nun über an der Probeoberfläche detektierte Elemente in Art und Menge (Atomkonzentration oder durch Umrechnung über die Atomgewichte in Prozent der Stoffmenge) entsprechende qualitative und quantitative Zuordnungen getroffen werden.

Danach werden von der Oberfläche z. B. gezielt 5 Å (Angström = 10-10 m) mittels Ar-Ionen abgesputtert und sodann der Analysenprozess wiederholt. Durch wiederholtes Absputtern und Analysieren wird so ein Elemententiefenprofil (z. B. C, O2, Fe, Cr, Ni, Mo) als typisches Auger-Messergebnis erzeugt. Die Kalibrierung der Auger-Analyse erfolgt in der Regel mittels Tantalpentoxid (Ta2O5).

© 2013 – ECV – Lexikon der Pharmatechnologie

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de