Elektrochemisches Potenzial. Lexikon Pharmatechnologie - prozesstechnik online

Lexikon Pharmatechnologie

Elektrochemisches Potenzial

Anzeige

Auch: Elektrolytisches Potenzial, Galvanisches Potenzial.

Siehe auch: Spannungsreihe.

Beschreibt den elektrischen Potenzialverlauf eines Metalls / einer Legierung in einem bestimmten Elektrolyten, z. B. während der Aufnahme einer Stromdichtepotenzialkurve und ist damit ein Maß für die Passivität (Passivzustand) des betreffenden Werkstoffs bezüglich der jeweiligen Umgebungsbedingungen. Insofern beschreibt das elektrochemische Potenzial eines Metalls / einer Legierung die chemische Beständigkeit (Korrosionsverhalten, Korrosion) gegen verschiedene Angriffsmedien bzw. Umgebungsbedingungen. Generell ist davon auszugehen, dass das elektrochemische Potenzial z. B. einer Edelstahllegierung mit zunehmenden Legierungsanteilen an Cr, Ni, Mo (und damit abnehmendem Fe-Gehalt) deutlich zunehmenden Charakter zeigt.

Insbesondere bei der chemischen und elektrochemischen Oberflächenbearbeitung (Chemisches Beizen, Elektrochemisches Polieren) von Bauteilen aus austenitischen Edelstahllegierungen mit teilweise ferritischen (Deltaferrit) bzw. lokalen chromcarbidischen (Chromcarbid, Sensibilisierung) Phaseneinschlüssen (z. B. im Bereich der Schweißnaht) können die unterschiedlichen elektrochemischen Potenziale der verschiedenen Phasen auch (lokal) deutlich unterschiedliche chemische bzw. elektrochemische Abträge verursachen, wodurch z. B. lokale Oberflächenaufrauungen (Rauheit) entstehen können.

© 2013 – ECV – Lexikon der Pharmatechnologie

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de