Extrahieren. Lexikon Pharmatechnologie - prozesstechnik online

Lexikon Pharmatechnologie

Extrahieren

Anzeige

Siehe auch: Auslaugen.

Gezieltes Herauslösen von Stoffen aus einem festen Körper mithilfe geeigneter Extraktionsmittel (Lösungsmittel). Der extrahierte Stoff heißt Extrakt oder Auszug.

Im Anlagenbau werden zur Werkstoffprüfung fallweise Exktraktionsverfahren verwendet, um die Natur und das Maß an potenziell extrahierbaren Stoffen zu bestimmen, die infolge Diffusion entweder die Eigenschaften der Anlage oder die der verarbeiteten Produkte verändern können.

Um den extrahierbaren Anteil von Polymerwerkstoffen zu bestimmen werden als Lösungsmittel meist Wasser, HCl, HF, HNO3, NaOH, Aceton, Alkohol u. a. verwendet, teilweise auch unter Temperaturerhöhung.

Extraktionsprodukte können sein:

  • monomere / thermische Zerfallsprodukte des Polymers,

  • organische Fremdsubstanzen,

  • Katalysatorenreste – meist Schwermetalle oder Verbindungen davon als Partikel oder in Lösung,

  • metallische Abriebe von den Verarbeitungsmaschinen – Cr, Ni, Fe etc.

  • ionische Bestandteile.

Abb. E 20: Schematische Darstellung eines Extruders (Schneckenpresse). (Quelle: G. Henkel)

Pharmazeutische Wirkstoffe können durch Extraktion meist aus Pflanzendrogen gewonnen werden. Die bekanntesten Verfahren sind die Mazeration und die Perkolation. Bei beiden Verfahren wird die zerkleinerte Droge meist durch ein Wasser-Ethanol-Gemisch extrahiert und die gewünschten Inhaltsstoffe werden im Extrakt weiter verarbeitet.

© 2013 – ECV – Lexikon der Pharmatechnologie

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de