Ferriteinschluss. Lexikon Pharmatechnologie - prozesstechnik online

Lexikon Pharmatechnologie

Ferriteinschluss

Anzeige

Ferritische (Ferrit) Einlagerungsstruktur in nicht ferritischen Grundgefügen wie z. B. austenitischen Edelstahllegierungen.

Austenitische Edelstahllegierungen zeigen i. Allg. homogene, rostfreie, austenitische (kubisch-flächenzentrierte [kfz]) Strukturen. Lokaleinschlüsse in der metallischen Struktur an der Oberfläche oder im Inneren des Bauteils deuten auf mitunter ernsthafte Defekte hin.

Prinzipiell sind folgende Effekte lokaler Ferriteinschlüsse zu unterscheiden:

  • Werden austenitische Edelstahloberflächen etwa mit Werkzeugen aus niedriglegiertem Stahl oder aus Werkzeugstahl (z. B. Bohrer) in intensiven Kontakt gebracht, so bleiben meist typische Stahl-(Eisen)abriebe zurück, welche zu lokalen Eisenkorrosionswirkungen führen. Der Einschluss ist typisch eisenreich.

  • Beim Abkühlen einer Schweißnaht, etwa von 1.4404, bildet sich im Nahtinnenbereich oft eine Zone mit Deltaferritphasen (Deltaferrit), indem diese Bereiche infolge spezifischer Diffusionswirkung (Diffusion) (und dadurch infolge von Konzentrationsverschiebungen von Cr, Ni etc.) nicht in kfz Form, sondern in kubisch-raumzentrierter (krz) Ordnung (Ferrit) kristallisieren. Der Einschluss ist nicht eisenreich.

  • Speziell bei Gussoberflächen von Edelstahlgussteilen finden sich aufgrund Fe-Anreicherungen im Formsand fallweise typische Fe-Einschlüsse, die etwa durch chemisches Beizen / elektrochemisches Polieren (oder vorab sogar mechanisch) durch entsprechenden Abtrag gesichert entfernt werden müssen, um korrosionsfeste Oberflächeneigenschaften zu sichern. Der Einschluss ist eisenreich.

© 2013 – ECV – Lexikon der Pharmatechnologie

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de