Fließkurve. Lexikon Pharmatechnologie - prozesstechnik online

Lexikon Pharmatechnologie

Fließkurve

Anzeige
  1. Fließkurve von hochviskosen Lösungen/Schmelzen (siehe auch: Thixotropie): Hochviskose Lösungen (in organischen Lösemitteln) oder Schmelzen von Thermoplasten zeigen unter mechanischen Spannungen (meist bei der spezifischen, formgebenden Verarbeitung, wie Extrudieren, Spritzgießen etc.) ein besonderes Fließverhalten.

    Die Fließkurve einer Polymerlösung oder einer Polymerschmelze ist die Darstellung der Zähigkeit (Viskosität) zur Schubspannung bei einem viskosen Fließvorgang – etwa bei erwärmten bzw. gelösten Thermoplasten in einem geeigneten Lösungsmittel.

    Abb. F 10: Fließkurve eines viskosen Mediums. (Quelle: W. Holzmüller und K. Altenburg: Physik der Kunststoffe, Akademie-Verlag Berlin, 1961)

  2. Fließkurve von metallischen Werkstoffen beim kaltplastischen Umformen: graphische Darstellung der Umformkraft (bzw. Umformspannung) während des Umformvorganges in Abhängigkeit vom Umformgrad. Da der Werkstoff, wie z. B. austenitischer (Austenit) Edelstahl, während der Umformung zunehmend verfestigt (Kaltverfestigung) wird und dieser Umstand die notwendige Umformkraft erhöht, wird dies in der Fließkurve durch den Verformungsexponenten dargestellt.

    Die Fließkurve unterscheidet sich vom Spannungs-Dehnungs-Diagramm dadurch, dass bei der Fließkurve die mechanische Spannung stets auf den tatsächlichen Ausgangsquerschnitt (z. B. Zugversuch) und beim Spannungs-Dehnungs-Diagramm stets auf den ursprünglichen Querschnitt im spannungsfreien Zustand bezogen ist.

© 2013 – ECV – Lexikon der Pharmatechnologie

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de