Gefriertrocknung. Lexikon Pharmatechnologie - prozesstechnik online

Lexikon Pharmatechnologie

Gefriertrocknung

Anzeige

Auch: Lyophilisation.

Trocknungsverfahren, das Eis sublimiert, also direkt vom festen in den gasförmigen Zustand überführt.

Abb. G 2: Schematische Darstellung des Gefriertrocknungsprozesses. (Quelle: F. Stieneker)

Die Gefriertrocknung wird benutzt, um Substanzen mit niedriger Lösungsgeschwindigkeit sowie gleichzeitiger Instabilität in gelöster Form in eine schnellösliche Darreichungsform zu überführen. Zu diesem Zweck wird der Wirkstoff gelöst (er liegt jetzt molekulardispers vor), mit einer Matrix, beispielsweise aus Mannit, versehen (die jetzt ebenfalls nach Lösung molekulardispers vorliegt) und dann diese Lösung eingefroren. Sowohl der Arzneistoff als auch der Matrixbildner sind molekulardispers im Eis verteilt. Hier liegt eine feste Lösung vor. Die nachfolgende Sublimation des Eises unter Vakuum führt zu einem molekulardispers verteilten Arzneistoff in einer amorphen Matrix. Die Lösung des Systems vor der Anwendung wird durch die Lösungsgeschwindigkeit der äußeren Phase charakterisiert. Dadurch, dass die äußere Phase amorph vorliegt und die innere Phase molekulardispers verteilt ist, müssen während des Lösungsvorganges keine Gitterenergien überwunden werden, was zur Folge hat, dass die Lösungsgeschwindigkeit sehr hoch ist.

Abb. G 3: Schematische Darstellung einer Gefriertrocknungsanlage. (Quelle: Edwards, Kniese u. Co., Marburg)

© 2013 – ECV – Lexikon der Pharmatechnologie

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de