Gesamtstromdichte. Lexikon Pharmatechnologie - prozesstechnik online

Lexikon Pharmatechnologie

Gesamtstromdichte

Anzeige

Auch: Summenstromdichte.

Siehe auch: Stromdichte.

Begriff aus der Elektrochemie zur Beschreibung der Vorgänge an einer Elektrode hinsichtlich der dort fließenden Teilströme.

Beispiel: Bei der messtechnischen Erfassung von Stromspannungskurven (Stromdichtepotenzialkurve) in einem Korrosionselement (Korrosion) unterscheidet man allgemein die Wasserstoffelektrode, die anodische Metallauflösung (Metalle) und die Säurekorrosion, wobei jeweils die Vorgänge an der Anode und der Kathode durch mehrere verschiedene elektrische Ladungsreaktionen gekennzeichnet sind. Diese verschiedenen Ladungsvorgänge pro Elektrode ergeben in der Summe die Gesamtstromdichte für die betreffende Elektrode, wobei dann letztlich die Gesamtstromdichte an der Anode und an der Kathode den gleichen Wert hat.

Speziell bei der Säurekorrosion gilt als Gesamtreaktion für die vier Teilreaktionen:

  • Anodische Metallauflösung und anodische Wasserstoffoxidation (Teilströme iMetall und iWasserstoff) addieren sich zur anodischen Gesamtstromdichte.

  • Kathodische Metallabscheidung und kathodische Wasserstoffabscheidung (Teilströme iMetall und iWasserstoff) addieren sich zur kathodischen Gesamtstromdichte.

  • Die Gesamtstromdichte an der Anode ist gleich der an der Kathode.

© 2013 – ECV – Lexikon der Pharmatechnologie

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de