Gusslunker. Lexikon Pharmatechnologie - prozesstechnik online

Lexikon Pharmatechnologie

Gusslunker

Anzeige

Auch: Sandlunker.

Siehe auch: Gießen.

(Mikro-)Hohlstellen bzw. lokale topographische (Topographie) Untiefen auf Oberflächen von Gussteilen, wobei die Hohlstellen teilweise auch mit Gusssandmaterial befüllt sein können. Diese werkstofftechnischen (Mikro-)Hohlräume an der Bauteiloberfläche entstehen durch den Dichtesprung zwischen Flüssig- und Festphase beim Abkühlen infolge Schrumpfung im Mikrobereich der Werkstoffoberfläche.

Abb. G 12: Gusslunker in der medienberührten Oberfläche eines Membranventilkörpers aus 1.4404/316L. (Quelle: G. Henkel)

Aus fertigungstechnischen und wirtschaftlichen Gründen werden Komponenten aus austenitischen Edelstahllegierungen, wie z. B. Ventilgehäuse oder Pumpengehäuse etc. fallweise als Gussteile erzeugt, wobei die Gusslegierungen analoger Werkstoffnummern z. B. 1.4404, 1.4571 etc. meist etwas erhöhte Werte an Si und S enthalten, um die Fließfähigkeit der Schmelze bzw. das Füllverhalten der Gussform zu optimieren.

Die Gussformen und Kerne für Gusselemente sind dabei häufig aus Sand hergestellt (Sandguss).

Lunkerstellen müssen mechanisch nachgearbeitet bzw. entfernt werden, um v. a. auch korrosive Folgewirkungen zu vermeiden. Gleiches gilt für typische Gussseigerungen.

© 2013 – ECV – Lexikon der Pharmatechnologie

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de