Gussverfahren. Lexikon Pharmatechnologie - prozesstechnik online

Lexikon Pharmatechnologie

Gussverfahren

Anzeige

Siehe auch: Gießen.

Urformverfahren zur Herstellung von Formteilen aus technischen Werkstoffen (meist Metallen oder Legierungen). Die Gießereitechnik für Bauteile aus austenitischen Edelstahllegierungen kennt eine Reihe von Gussverfahren, die unterschiedlich aufwendig sind und je nach Aufwand (Kosten) auch unterschiedliche Gussqualitäten erzielen lassen: einfacher Sandguss, Wachsausschmelzverfahren, Druckguss, Schleuderguss etc.

Beim Wachsausschmelzverfahren wird die Form- und Kernoberfläche mit Paraffinstoffen (Paraffine) geglättet, wodurch weit glattere und lunkerärmere Gussoberflächen erzielt werden.

Der Druck- und der Schleuderguss erlauben eine verbesserte Formfüllung unter Homogenisierung der Gefügedichte.

Die Kombination von Druckgussverfahren und Wachsausschmelzverfahren liefert sehr gute Materialhomogenitäten mit minimaler Lunkerbildung an der Gussteiloberfläche.

Die Gießtechnik kennt grundsätzlich folgende typischen Oberflächenfehlerarten: Gusslunker, Gussseigerungen, lokale Entmischungen, unvollständige Formfüllung, Rissbildungen infolge Abkühlinhomogenitäten.

Kunststoffe werden fallweise ebenfalls durch Gießen verarbeitet, wobei bei Duroplasten mittels noch unvernetzter Gießharze vorgegebene Formen befüllt werden, in denen die Harzmasse dann aushärtet (Härten). Thermoplaste werden meist durch Spritzgießen verarbeitet.

© 2013 – ECV – Lexikon der Pharmatechnologie

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de