Kubisch-flächenzentriert. Lexikon Pharmatechnologie - prozesstechnik online

Lexikon Pharmatechnologie

Kubisch-flächenzentriert

Anzeige

Abk.: kfz.

Beschreibt eine Kristallstruktur (Kristallgitter) bzw. Packungsordnung einer spezifischen Elementarzelle mit 8 Eck- und 6 Flächenatomen.

Metalle bzw. Legierungen ordnen sich im festen Zustand in typischen Metallgitterstrukturen (Metallgitter) an, wobei die Körner aus Elementarzellen bestehen, in denen die verschiedenen Metallatome nach einem bestimmten und vom jeweiligen Metall / von der jeweiligen Metalllegierung abhängigen Ordnungssystem gepackt sind.

Typische Packungsordnungssysteme bzw. Kristallformen oder Gitterstrukturen der verschiedenen Metalle / Metalllegierungen sind kubisch-raumzentriert (krz), kubisch-flächenzentriert (kfz), hexagonal, tetragonal etc.

Bei rost- und säurebeständigen Edelstahllegierungen kennt man als typische Kristallformen bei austenitischen Edelstahllegierungen als Gamma-Mischkristall die kfz Gitterstruktur und bei ferritischen (Ferrit) Edelstahllegierungen die krz Gitterstruktur.

Der Kristallkörper bei der kfz bzw. krz Gitterstruktur entspricht je nach beteiligten Metallatomen in etwa einem Würfel mit ca. 3–5 Å Kantenlänge a.

Dabei gilt:

bzw.

mit r = Atomradius, der jeweiligen Metallatome des Gitters.

Die kfz Kristallform ist deutlich dichter gepackt als die krz Kristallform: 9 Atome/Kristall (krz) gegenüber 14 Atomen/Kristall (kfz).

Bei richtiger Vielfachzählung im Kristallverbund, wobei einzelne Metallatome von den benachbarten Kuben gleichzeitig bzw. mehrfach genutzt werden, gilt:

Diese Packungsverhältnisse der Elementarzellen sind z. B. bei plötzlichen Metallgitteränderungen (z. B. Umklappen von krz auf tetragonal bei Bildung von Martensit) unter bestimmten Temperaturbedingungen des Metalls bzw. der Metalllegierung oder bei der lokalen Bildung von Deltaferritphasen (Deltaferrit) von Bedeutung, speziell bei der lokalen Deltaferritbildung für die Homogenität der Phasengrenzen der Deltaferritbezirke in der austenitischen Matrix in der Schweißnaht.

Abb. K 19: Kristallographische Strukturen von krz und kfz Ordnungen. (Quelle: G. Henkel)

Abb. K 20: Beispiel für kfz und krz Gitterstrukturen in der Schweißnaht einer WIG-Schweißung nach lokaler Bildung von Deltaferrit. (Quelle: G. Henkel)

© 2013 – ECV – Lexikon der Pharmatechnologie

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de