Legierungsreinheit. Lexikon Pharmatechnologie - prozesstechnik online

Lexikon Pharmatechnologie

Legierungsreinheit

Anzeige

Siehe auch: Legierungsbegleiter.

Zu Unreinheiten einer Legierung kommt es vor allem beim Erschmelzungsvorgang, z. B. durch Schmelztiegelausmauerungen, Metallschrottverwendung und den Desoxidationsprozess der Schmelze.

Verunreinigungen in der Schmelze stören grundsätzlich den kristallinen Strukturaufbau (Metallgitter) bei der Erstarrung und reduzieren die Legierungsqualität mitunter erheblich.

Um den überwiegenden Großteil der Verunreinigungen — gleich welcher Herkunft — gezielt zu reduzieren, hat man in der Verarbeitungstechnik eine Reihe von anschließenden Umschmelzverfahren (Vacuum Induction Melting, Vacuum Arc Remelting) entwickelt, durch die extrem reine und hochwertige Legierungen erzielt werden können. Diese Vorteile erkennt man speziell im Bereich der wesentlich hochwertigeren Oberflächenqualität nach dem elektrochemischen Polieren und auch hinsichtlich der durch reine Legierungen erzielbaren Schweißnahtqualitäten (Schweißnaht). Details der erzielbaren Reinheitsqualitäten (Restverunreinigungen) sind je nach Legierungstyp und Umschmelzverfahren zu definieren, wobei dies stets in freier Vereinbarung des Kunden mit dem Stahlwerk erfolgt.

© 2013 – ECV – Lexikon der Pharmatechnologie

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de