Mechanisch geschliffen. Lexikon Pharmatechnologie - prozesstechnik online

Lexikon Pharmatechnologie

Mechanisch geschliffen

Anzeige

Gütebezeichnung von Oberflächen, die durch mechanisches Schleifen bearbeitet wurden.

Werden Oberflächen aus austenitischen Edelstahllegierungen mit Schleifmitteln (Bänder, Scheiben, Bürsten etc.) kontrolliert mechanisch bearbeitet, wird die Bearbeitungsart als mechanisch geschliffen bezeichnet.

Die zulässigen Schleifmittel enthalten prinzipiell Schleifkörner aus Al2O3 bzw. SiC, die Fe-frei (< 20 ppm) und Cl-frei (< 20 ppm) sind und mit synthetischen Harzen (Phenolharze [Phenoplaste], Melaminharze [Aminoplaste]) gebunden bzw. auf das meist textile Schleifband aufgeklebt sind.

Die Kornstufeneinteilung K 10–280 (darüber: mechanisch Polieren bis K 1.200) ist dabei standardisiert. Mit zunehmender Kornstufe werden kleinere Rauheitswerte Ra, Rz erzielt.

Sehr wichtig ist beim mechanischen Schleifen die korrekte Einhaltung der Kornstufung, wobei die Folgekörnung stets die Schleifriefen der Vorkörnung gesichert furchentief entfernen soll, um unerwünschte Verschmierungseffekte möglichst sicher zu vermeiden.

© 2013 – ECV – Lexikon der Pharmatechnologie

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de