Messing. Lexikon Pharmatechnologie - prozesstechnik online

Lexikon Pharmatechnologie

Messing

Anzeige

Technisch wichtige Legierung aus Kupfer und Zink, wobei der Cu-Anteil stets > 50 % ist. Bei Zinkanteilen < 37 % bilden sich typische homogene Mischkristalle (a-Messing), wobei das Gefüge durch Kaltverformung (Kaltumformbereich) wie z. B. Walzen, Ziehen etc. entsprechend homogenisiert wird.

Bei Zn-Anteilen > 37 % erhält man einen heterogenen Gefügeaufbau mit entsprechenden Mischphasen von Kupfer, Zink und γ-Mischkristallen. Diese Legierungen müssen zur technischen Formgebung vorwiegend warmverformt oder vergossen werden.

Bei Cu-Anteilen von mehr als 80 % spricht man auch von Tombak.

Zur Verbesserung der spanabhebenden Bearbeitung (Kurzspanbildung) wird der Legierung meist Blei beigemischt.

Bei Messingqualitäten wird zwischen Knetlegierungen und Gusslegierungen unterschieden.

Wichtige technische Messingwerkstoffe sind: Ms 58 (58 % Cu), Ms 63 (62-65 % Cu), Ms 72 (70–72 % Cu).

Die bei Messing häufig eingesetzte unlösbare Verbindungstechnik ist das Löten mit Hartlotstoffen (Silberlot). Die Einteilung der technischen Messingwerkstoffe und der diversen Lote erfolgt dabei nach DIN 17660, 17661 und 1709.

© 2013 – ECV – Lexikon der Pharmatechnologie

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de